Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein: Feuerwerk.

Erfurt: Uta-Christine Breitenstein | Zyklus "KInderaugen"

Meine Gedanken zum Thema "Kleine Nervensägen".

Grenzen


Lass deinem Kind die Freiheit,
sich zu entwickeln.
Lass deinem Kind die Freiheit,
seine Gaben zu leben.
Lass deinem Kind die Freiheit,
sich des Lebens zu freuen.

Lass deinem Kind die Freiheit,
seinen Weg zu erspüren.

Aber lehre es auch seine Grenzen,
die es sucht und braucht.

Feuerwerk

Beobachtet im Supermarkt.
Ein heißer Sommertag
Dort drin schön kühl,
fast menschenleer.
Gemütlich` Einkauf, dacht ich mir,
da hört ich jemand schrein.
Ein kleines Mädchen, auch so süß,
mocht` drei, vier Jahre sein.
Mit langem Haar, im hübschen Kleid,
ganz reizend, doch oh weh.

Es kommandiert den Opa rum
und wollte alles haben.
Beim Wollen blieb es dabei nicht.
Das Mädchen griff energisch zu,
riss an sich, was es sah,
und schmiss es in den Wagen dann.
Und sagte nun der Opa NEIN,
sprang`s obendrein noch mit hinein.

Nun kam die Mutter angelaufen,
bepackt, genervt, hilflos dazu,
versucht, dem Mädchen NEIN zu sagen,
und zog es aus dem Einkaufswagen.
Das Kind entschied für sich allein:
Lauf in den Gängen nun umher
und nehm mir das, das, was ich will.
Das NEIN versteh ich einfach nicht,
das kehr ich ganz schnell um.
Schrei ich sehr laut, mit Strategie,
gewinne ich das Spiel
und halte so die zwei in Trapp.
Ich gebe keine Ruhe, NEIN,
bis sie erschöpft,
schwach,
selber klein.
Sie sollen meine Diener sein,
hab Zuwendung im Nu.

Das Kind recht bös?
Mutter nervös?
Großvater ist zu schwach?

Was äußerlich so bös erscheint,
das ist ein Hilfeschrei.
Das Feuerwerk im Kinderkopf
erschöpft das Kind genau wie euch,
die ihr`s erziehen müsstet.
Ein Kind ist ein soziales Wesen,
ist wissbegierig, lernt dazu.
Forscht seine Grenzen gerne aus.
Mit Regeln wird`s ihm leicht gemacht.
Die haben ihren Sinn,
damit sich`s danach richten kann.
So ist das Kind beschützt.
Erwachsene haben diese Pflicht,
zu lehren, was das Richtige ist.


Ähnlichkeiten mit lebenden Personen können nur rein zufällig
sein und sind unbeabsichtigt.

Aus dem Buch der Autorin "Kinderaugen",
Bild: Fotocollage, Autorin.
www.turricula-verlag-erfurt.de

Ihre
Uta-Christine Breitenstein
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige