Lyrik & Prosa von Uta-Christine Breitenstein: Kinderaugen.

Erfurt: Uta-Christine Breitenstein | Zyklus "Kinderaugen"

"Kein Kind auf dieser Welt sollte aus Rücksichtslosigkeit leiden müssen. Und es ist mir ein ganz persönliches Anliegen, mich für die Schwächsten, zu denen gerade unsere Kinder gehören, stark zu machen. Lasst uns ein Strahlen in Kinderaugen zaubern. Es ist gar nicht so schwer, wenn wir es nur wollen."

Dr. med. Uta-Christine Breitenstein



Kinder unterm Regenbogen

Kinderaugen

Kinderaugen wollen lernen,
kleine Ohren hör`n Musik,
kleine Herzen können lieben.

Zärtlich streicheln kleine Hände,
kleine Füße laufen schnell,
kleine Münder woll`n erzählen.

Kleine Körper möchten tanzen,
fühlen Wärme nur zu gern.

Kleine Seelen brauchen Liebe,
Schutz, Vertrauen, Lachen auch.
Brauchen Mutter und auch Vater.

Anvertraut sind Gottes Kinder
uns`rer Obhut, soll`n sich freun.
Sind das Beste hier auf Erden.
Wertvoll sind sie ohne Frage,
und sie können auch verzeihen.


Gedicht aus dem Buch der Autorin „Kinderaugen“
Bild: Autorin, Fotomontage und Collage unter
Verwendung kommerziell nutzbarer Kinderfotos
www. turricula-verlag-erfurt.de

Ihre
Uta-Christine Breitenstein
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige