Nette Schweinereien – und andere – in unserem Thüringen

Bei all dem, was gerade in der Welt passiert – und damit meine ich nicht die aktuellen Verheerungen in Japan durch die Naturkatastrophen und den drohenden „Atomaren Gau“ - es reichen schon die politischen Schweinereien und da auch allein in Deutschland, will man nach etwas Positiven suchen, zumal der Frühling sich überall ankündigt.

Es muss doch auch Gutes und das in Thüringen geben. Da fielen mir zwei kleine „Schweinereien“ ein:
1. In Trostadt (nahe Hildburghausen) ist das einladende „Landhotel Klostermühle“, auf dessen Hof eine Horde geschnitzter Schweine „laufen“ und Erstbesuchern schon einen kleinen Schreck einjagen können.
2. Auf der Thüringen-Messe 2009 (ega) fotografierte ich die Frischling-Skatgruppe. Eine originelle Idee einer netten Schweinerei.
3. Aber auf „Gemälde“ die als Schmierereien eine Schweinerei darstellen und neben den Beseitigungsaufwänden und –kosten oft schon einer körperlichen Schmerzzufügung gleich kommen, kann und will ich gerne verzichten.

So gibt es eben immer nicht nur das Gute. Dabei ist unser Thüringen doch so „saustark“!
Deshalb möchte ich zum Schluss noch die Frühlingsnatur bei Behringen anfügen.
1
2
2
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige