Neuerscheinung der Schöpferin der "Kleinen weißen Friedenstaube"

Erika Schirmer – Selbstgespräche einer alten Dame
Für ihr neu erschienenes Buch hat die bekannte Nordhäuserin, Erika Schirmer, aus ihrem großen Fundus sehr persönliche Texte ausgesucht und diese mit meisterlichen Scherenschnitten zu einem Gesamtwerk zusammengefügt. Darin beweist sie einmal mehr ihre Gabe, der Welt und deren Geschöpfen mit liebevollen Augen und Herzlichkeit zu begegnen. Alltägliches erhält durch ihre Sprache eine größere Bedeutung. Sie schreibt aus übervollem Herzen. Der Leser wird mitgenommen in den Alltag einer 89 Jahre alten „jungen“ Dame. Vieles ist mühsamer geworden (der wöchentliche Weg in die Bibliothek, der Besuch der Freundin im Pflegeheim), und doch gibt es immer auch die beglückenden Kleinigkeiten, die das Leben für sie bereithält. Erika Schirmer muss die freudvollen Momente nicht suchen, sie schafft sie sich selbst. In ihrem Arbeitszimmer zeichnet, malt, schneidet und schreibt sie sich ihre Sorgen und den Lebensmut von der Seele. In dem Buch „Selbstgespräche einer alten Dame“, das seit Samstag im Buchhandel erhältlich ist, schildert sie auf unnachahmliche Weise das nicht einfache aber leidenschaftliche und erfüllte Leben in ihrer Heimatstadt.
Weitere Informationen unter: www.schirmer-dasbuch.de.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige