Nichts geht ohne Frau Holle!

Die Stadt Eisenach bereitet sich auf den Sommergewinn vor. Am 2. April, 14 Uhr, beginnt der große Festumzug. Danach ist noch bis zu 10. April ein großes Volksfest. Woher kommt der Brauch, der schon über 100 Jahre wieder gefeiert wird und dessen Ursprung auf die Sonnenwende der Germanen zurückzuführen ist. Die germanischen Stämme kannten und feierten nur zwei Jahreszeiten, Sommer und Winter. Nicht immer war das Wetter günstig und so baten sie die Götter um Hilfe. An der Spitze dieses Götterhimmels standen Odin und seine Frau Freya. Sie war die Beschützerin des Wassers des Lebens und galt als Frühlings- und Fruchtbarkeitsgöttin. In Volk hatte sie viele Namen, so z.B. Frau Holle, Frau Perchta, Frau Herta u.a. Aber auch in der Sunna und der Venus, die den Tannhäuser verführte, steckt etwas von Frau Holle drin. Wenn das Erzgebirge das Weihnachtsland ist, dann sind Thüringen und angrenzende Gebiete das Osterland. Freya erhielt von Odin nach der Hochzeit Thüringen als Morgengabe. In Ettenhausen soll ihr Heiligtum und ein Standbild, das sie mit ihrem Sohn, den Lichtgott Baldur zeigt, gestanden haben. Das geht natürlich schon ins Reich der Sagen. Aber die Brüder Grimm haben der Frühlingsgöttin in ihren Kinder- und Hausmärchen ein ewiges Denkmal gesetzt.
„Gut Ei on Kikeriki“ ist der Frühlingsruf des Festes , der sehr symbolträchtig ist. Das Binsenei gehört dazu und ist eine volkskundliche Spezialität der Region. In Eisenach siegt jedes Jahr in einem Streitgespräch die Frau Sunna über den Winter. Der Umzug ist ein Riesenspektakel. Neben dem klassischen Gefolge von Sunna und Winter, werden historische Bilder gestellt, Märchen in Szene gesetzt und tausende Krepp-Papierrosen zieren die Wagen. Für mich war das als Kind immer wahnsinnig interessant. In fast 30 Jahren konnte ich den Wandel, der auch den Zeitläufen unterworfen war, verfolgen.


Anlage
Foto Frau Sunna 1959
Foto Rotkäppchen Tochter Haike 1977
Foto Rotkäppchen Enkelin Freya 2008 mit gleichen Kostüm
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige