Rauszeit

Unsere Zivilisation rotiert im 24-Stunden-Lauf, sieben Tage pro Woche, ohne Stopp. Der weltweite Verkehr und die Produktion rollen. Radio, Fernsehen und Internet machen keine Pause und halten uns auf Trapp. Wer dabei sein will, muss dranbleiben. Nur wer online ist, lebt wirklich - oder? Programme und Spiele begeistern und fesseln uns. Doch wer sich ständig fesseln lässt, ist nicht frei. Wer nur am Computer hängt, der ist gebunden.

Freiheit sieht anders aus. Gott will uns Freiheit geben. Sechs Tage arbeiten und dann ist ein Tag frei. Sogar für den Acker ist eine freie Zeit vorgesehen. Nach sechs Jahren folgt ein Sabbatjahr. "Sechs Jahre sollst du dein Land besäen und seine Früchte einsammeln. Aber im siebenten Jahr sollst du es ruhen und liegen lassen." (2. Mose 23, 10+11a).

In unserer Zeit hat das Sabbatjahr eine neue Bedeutung gewonnen. Es ist eine Auszeit vom Job: Abstand von der Arbeit. Einige Monate oder ein Jahr im besten Sinne "Land gewinnen". Nicht ständig "ackern", sondern eine Zeit anders leben. Das ist Freiheit.

Der Christliche Medienverbund ruft in der Passionszeit dazu auf, eine Medienpause einzulegen. Die Aktion "offline aktiv sein" startet am 9. April. Wer acht Tage offline geht, gönnt sich acht Tage Freiheit. Aktive Rauszeit! Abschalten, ausklinken, ausspannen und Neues entdecken.

Kostenloses Infoheft - Telefon: 0 64 41 / 91 51 51.

Gesegnete Zeit.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige