Regg‘n‘Soul aus Thüringen

Die Band "PositiVibration" aus Ostthüringen. Foto: VARIA-Service (Foto: Foto: VARIA-Service)
"PositiVibration" - das ist die Formation rund um Sänger, Songwriter und Multiinstrumentalist "Goldo", die seine Songideen in die Tat umsetzt und den nötigen musikalischen Anstrich verpasst. Was einst als Duo im Jahr 2003 begann, hat sich bis heute bewährt: überzeugende Unterhaltungsmusik aus eigener Feder!

Die Band hat schon einige hochrangige Artists supported oder stand mit ihnen auf einer Bühne, wie mit den "Original Wailers", Mono & Nikitaman, I-FIRE, D-Flame, Benjie, Marlene Johnson, Ten Colours, The Skatoons, Los Banditos, Massala, Tobias Regner oder Knorkator.

Seit 2004 gesellten sich Bekannte und Freunde hinzu, die unterstützenden Einfluss auf das Weiterkommen, die Entwicklung und das Fortbestehen der Band nahmen. Trotz einiger Umbesetzungen und musikalischer Neugestaltungen, stand das Ziel von Anfang an fest: das Präsentieren und Ausleben gefühlsbetonter und handgemachter Musik. Das heißt: sich einen Abend lang in eine Welt zu versetzen, die ausschließlich mit Hilfe von Charisma, Energie, Charme und musikalischem Können zu kreieren ist.

Die Band stellt sich auf ein Level mit seinem Publikum. Sie nutzt dieses als motivierenden Antrieb, um sich mit ihm fallen zu lassen und sich dann auf eine Reise zu begeben, von der man ungern zurückkehren will. Doch solange diese Reise anhält, schwappt die Energie der Band und Musik auf das Publikum über, und alles verschmilzt zu einem Ganzen.

"PositiVibration" lässt sich von der Musik der schwarzen Kulturen inspirieren. Gesungen wird in Englisch, um den amerikanischen Sound aufzugreifen, aber auch in Deutsch, um den Inhalten mehr Ausdruck zu verleihen. Zwei CDs entstanden zwischen 2007 und 2008. Die dritte ist in Arbeit.

Der neue Musikstil aus Reggae, Soul und Rock wird gemischt mit Blues, Jazz und Funk. Die Bandmitglieder haben einen eigenen Namen dafür geprägt: Regg‘n‘Soul. Damit konnte "PositiVibration" zu verschiedenen Band-Contests überzeugen und 2009 beim "Thüringen Grammy" den Publikumspreis sowie die Siegertrophäe abräumen.

Martin Goldhardt will mit seinen Mannen von der Bühne die Menschen berühren, durch Texte aufrütteln und anderen Lebensenergie schenken. "Die Menschen sollten sich auch mal fallen lassen können und sich selbst wieder etwas trauen. Sie sollen aus sich herausgehen, nach vorn denken und Negatives zurücklassen", betont der Frontmann "Goldo".
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige