„Seidenstraße“ - Eine fremde, vertraute Welt

Wann? 23.03.2015 16:00 Uhr bis 30.10.2015 00:00 Uhr

Wo? Katholisches Krankenhaus Erfurt, Haarbergstraße 72, 99097 Erfurt DE
Psyche-L - eines von 32 Seidengemälden von Günter Andres auf Station 2 Gelb des Katholischen Krankenhauses
Erfurt: Katholisches Krankenhaus Erfurt | Der Erfurter Architekt Günter Andres zeigt 32 Seidengemälde im Katholischen Krankenhaus Erfurt

Dr. Günter Andres ist ein sehr rühriger Mensch. Nachdem der Erfurter Norden, das Wohngebiet rund um den Moskauer Platz fertig geplant, der Thüringer Landesverband des Bundes Deutscher Architekten gegründet und der Erfurter Rotary Club ins Rollen kam, konnte er sich seit dem Jahr 2000 frei von Zwängen, frei von Bindungen und frei vom graden Strich des Architekten in der freien Kunst des Zeichnens und des Malens üben.

Es sind die Philosophie, die Religion und das Zeitgeschehen, die ihm dabei immer wieder die Motive liefern. Als er vor zehn Jahren in den Fernen Osten aufbrach, begegnete ihm dort ein besonderes Material für seine Kunstwerke: Die Seide – die seit alters her über die Seidenstraße den Weg zu uns in den Westen findet - fasziniert Günter Andres, weil sie über Jahrtausende die östliche mit der westlichen Hemisphäre verbindet. So entstanden den letzten Jahren an verschiedenen Orten über 50 teils riesenhafte Malereien auf Seide, von denen 32 nun auf der Station 2 Gelb des Katholischen Krankenhauses in Erfurt zu sehen sind. Allein die Titel der Bilder machen Lust, auf eine philosophische Entdeckungsreise zu gehen.

Ganz gleich, ob die Bilder „Erfurt, Apotheose, Wolkenkuckuksheim“, „M.E.L.-Meister Eckehart. Erfurt. Laotse“ oder „Dornröschen-Ostalgie“ benannt sind. Patienten und Besucher der urologischen Klinik des Katholischen Krankenhauses haben in der aktuellen Ausstellung von Günter Andres viel zu schauen, zu staunen und vielleicht auch nachzudenken über die interessante Weltsicht des ehemaligen Stadtplaners und Nationalpreisträgers, dessen Karriere in der DDR unter der Prämisse „Niemand kann zwei Herren dienen“ ein abruptes Ende fand.

Die Ausstellung „Seidenstraße“ von Dr. Günter Andres kann täglich im Katholischen Krankenhaus „St. Johann Nepomuk“ Erfurt, Klinik für Urologie und Kinderurologie, Station 2 Gelb in der Zeit von 10 bis 20 Uhr besichtigt werden.
Die Vernissage findet statt am Montag, 23. März 2015 um 16 Uhr auf der Station 2 Gelb.
Das Ausstellungsende ist für den 30. Oktober 2015 geplant.

Terminhinweis:
Ausstellung „Seidenstraße“
Bilder auf Seide von Dr. Günter Andres
Vernissage: Montag, 23. März 2015, 16 Uhr
Ausstellung bis 30. Oktober täglich von 10 bis 20 Uhr
Station 2 Gelb, Katholisches Krankenhaus „St. Johann Nepomuk“
Haarbergstraße 72, 99097 Erfurt
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige