Selten in Thüringen: Roter Teppich und die Filmpremiere von "Rubinrot"

Die Hauptdarstellerin Maria Ehrich stammt aus Gebesee. Fotos: Axel Heyder
Erfurt: Cine Star | Derartige Veranstaltungen kennen viele Thüringer vornehmlich aus dem Fernsehen: Doch auch im Erfurter Cine Star wurde gestern Abend mal der Rote Teppich ausgerollt. "Rubinrot", nach dem Weltbestseller von Kerstin Gier, kam zu seiner Thüringenpremiere. Geladen waren auch die Hauptdarstellerin Maria Ehrich, die aus Gebesee stammt, sowie Jannis Niewöhner und Kostja Ullmann.
Autogrammwünsche und gemeinsame Fotos: Die Hauptdarsteller nahmen sich Zeit für eine allerdings überschaubare Anzahl an Gästen, die am Teppich gewartet hatten. Das lag wohl daran, dass zur Premiere selbst nur geladene Gäste kamen.

Von ihren Freunden und aus ihrer Familie seien viele gekommen, was sie ganz besonders freue, sagte Maria Ehrich (im Film Gwendolyn Shepherd). Offiziell in den Kinos läuft der Film mit der sympathischen Thüringerin ab kommender Woche Donnerstag.

"Liebe geht durch alle Zeiten" heißt die Fantasy-Trilogie (Edelstein-Trilogie) von Autorin Kerstin Gier. Die Trilogie: Rubinrot, Saphirblau und Smaragdgrün.


Aus dem Inhalt (Wikipedia): In der Familie der 16-jährigen Gwendolyn Shepherd, kurz Gwen oder Gwenny, existiert ein besonderes Gen, das dem jeweiligen Genträger die Möglichkeit gibt, in die Vergangenheit zu reisen. Die Vermutete nächste Genträgerin ist Gwendolyns Cousine Charlotte. Da aber Gwendolyn entgegen allen Vermutungen in die Vergangenheit 'springt’, übernimmt sie den vorhergesehenen Platz von Charlotte in der geheimen Organisation der zeitreisenden „Wächter", wo sie auf ihre weiteren bevorstehenden Aufgaben vorbereitet werden soll. Doch Gwendolyn fügt sich dort nur mühsam ein. Außerdem belasten sie die bösen Blicke und Beschimpfungen von Charlotte und ihrer Tante, da Gwendolyn Charlotte ihre Lebensaufgabe weggenommen hat. Ihr Partner bei den Zeitreisen ist Gideon de Villiers, der ihr das Leben nur noch komplizierter macht. Am Ende des Buches kommen die beiden sich jedoch näher. Zusammen versuchen sie das Blut aller anderen Zeitreisenden zu sammeln, um es in einen Chronografen einzulesen. Der Chronograf ist ein von den Wächtern erfundenes Gerät, das die unkontrollierten Zeitsprünge vermeiden soll.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige