Sprachlos, oder was?

Community! Weißt du, was das ist?
Vor ein paar Jahren, hätte ich auf diese Frage geantwortet: Keine Ahnung!
Hat sicherlich was mit Verständigung zu tun, oder? Was ist es nun? Zu Anfang begegnete ich dem Ganzen doch ziemlich respektlos, war empört über dieses neumodische Zeug. Muss das denn sein? Braucht man das? Diese „Big-Brother-Manie“ der Unterhaltung. Mir wird ganz schwindlig bei der Vorstellung, den Mund nicht mehr bewegen zu dürfen, weil es out ist.

Ich als Frau, nicht reden! Stumm! Das geht doch nicht. Oder? Ich sehe ihn schon, den Menschen der Zukunft. Der Mundmuskel hat sich so weit zurückgebildet, dass wir nur noch damit essen können. Keine Mimik, nee, Das sieht dann so aus wie beim Karpfen. So ein monotones Auf und Ab. AM-AM-AM….mehr geht dann nicht mehr. Gruslig.

Mittlerweile nutze ich die Internet-Community sehr aktiv, um vor allem mit meinen Kindern in Kontakt zu bleiben. Das ist toll. Ich finde es spannend und auch unterhaltend. Man erfährt Anregungen, trifft Gleichgesinnte. Mir macht es Laune.
Dennoch sollte man sich hin und wieder oder auch mehr, mit seinen Kontakten treffen. Ganz altmodisch, so auf eine Tasse Bier und miteinander „in echt“ reden. So mit dem Mund! Vielleicht nennt man das mal später „Brauchtumspflege“.
Viel Spaß beim chatten. Diana
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
3.977
Thomas Twarog aus Erfurt | 27.02.2011 | 15:15  
3.004
Gerald Kohl aus Erfurt | 27.02.2011 | 23:07  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 05.12.2012 | 22:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige