Stadtführer light

Warum heißt der Wenigemarkt, wie er heißt? Wissen Sie es ohne Wikipedia?
Erfurt: Volkshochschule | Kennen Sie diese Situation? Ihre Verwandten oder Bekannten kommen zu Besuch nach Erfurt und möchten, dass Sie ihnen die Stadt eine wenig zeigen.
Klar, wo Dom steht und Krämerbrücke zu finden sind, das wissen Sie auf Anhieb. Auch noch, wie man zum Rathaus oder dem Anger gelangt.

Aber wer in der Engelsburg gewirkt hat und warum sie so heißt, ob auf dem Fischmarkt wirklich mit Fisch gehandelt wurde und wieso es eine Kleine und eine Große Arche gibt - da wird die Sache schon schwieriger. Selbst der Reiseführer gibt nicht so viel her. Da kann es schnell passieren, das man mit Unwissenheit glänzt.

Ab kommenden Jahr gibt es aber eine Lösung: Denn die Volkshochschule bietet spezielle Kurse über die Stadt Erfurt an. An der kommunalen Bildungseinrichtung werden bereits die professionellen Stadtführer ausgebildet - nun können sich auch Laien ein wenig mehr Überblick verschaffen.

„Das Kursangebot richtet sich an alle, die sich für unsere Stadt interessieren und einfach mehr erfahren möchten", berichtet Torsten Haß, der Leiter der Volkshochschule. Zwar darf man im Anschluss keine Führungen für Touristen anbieten - aber die für den eigenen Besuch. Und der wird sicher staunen: „Du weißt aber viel über Deine Stadt".


ANMELDUNG:
Tel. (0361) 6552950.
Kurs startet bei ausreichender Teilnehmerzahl.
Geschenk- Gutscheine sind in der Schottenstraße 7 erhältlich.

15.12.2010
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige