Stasi-Akte spezial - Traditionspflege und Öffentlichkeitsarbeit der Stasi

Wann? 02.06.2015 15:00 Uhr

Wo? BStU, Außenstelle Erfurt, Petersberg 19, 99084 Erfurt DE
Erfurt: BStU, Außenstelle Erfurt | Während unserer Archivführung stellen wir interessante Geschichten und Begebenheiten aus den Erfurter Stasi-Akten vor. Thematisch kommen alle Bereiche der Tätigkeit des MfS in Betracht. Besondere Berücksichtigung finden Fälle mit gravierenden Menschenrechtsverletzungen.

15.00 Uhr Archivführung

Das Archiv der Außenstelle Erfurt umfasst rund 4.500 laufende Meter Akten, etwa 2,5 Millionen Karteikarten sowie zahlreiche Fotos, Filme und Dias. Beim Rundgang durch das Archiv können sich die Besucher vom Umfang dieses Bestandes überzeugen.

Bei der kostenlosen Führung beantworten wir folgende Fragen:

Wie wird eine bestimmte Akte im Archiv gefunden?
Wie werden Inhalte von Akten erschlossen?
Welche Aktenarten gibt es?
Welche Rolle spielte die Kartei beim MfS?
Was steht in den Akten?
Was geschieht mit vorvernichtetem Material bzw. aufgefundenen Stapeln loser Blätter?

In unserem Informations- und Dokumentationszentrum kann außerdem die Ausstellung "Sicherungsbereich DDR" besichtigt werden.

Zusätzlich besteht die Möglichkeit im Anschluss einen Antrag auf Akteneinsicht zu stellen. Dafür ist ein gültiges Personaldokument erforderlich.

Anschließend Lesung aus Stasi-Akten

"Traditionspflege und Öffentlichkeitsarbeit der Stasi"

Dass die Stasi weitgehend im Verborgenen arbeitete und das Licht der Öffentlichkeit scheute, ist bekannt und lag in der Natur der Sache. Jedoch betrieb das MfS auch eine Öffentlichkeitsarbeit, mit der es z. B. allein im Bezirk Erfurt in den Jahren 1988/89 in 411 Veranstaltungen etwa 14.600 z. T. zwangsverpflichtete Teilnehmer erreichte.

Wir zeigen Propagandamaterial, das sich gegen den "Klassenfeind" richtete. Filme, die das Wirken berühmter Stasi-Spione im Westen heroisierten, Werbeplakate für Schulen, die zum Dienst als Berufssoldaten im Staatssicherheitsdienst aufriefen. Auch die sog. Traditionspflege der Tschekisten wird zur Sprache kommen. Gezeigt werden stasi-typische Devotionalien, Orden, Wandzeitungen, Wimpel, Meißner-Porzellan-Medaillons mit den Konterfeis bekannter "Kundschafter", aber auch Brigadetagebücher aus dem DDR-Geheimdienst.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
7
Detlef Wengel aus Zeulenroda-Triebes | 20.05.2015 | 18:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige