Tiefsee

Kürzlich gab es neue Nachrichten aus der Tiefsee. Lange Zeit wurden die letzten Tiefen der Meere für leblose Räume gehalten. Bis heute ist der Tiefseegrund voller Geheimnisse. Nur wenig ist dort wegen der absoluten Dunkelheit und der extremen Druckverhältnisse durchgehend erforscht. Es heißt, dass wir mehr von der Marsoberfläche wissen als von den untersten Etagen unserer Erde.

Von daher waren es wirklich Nachrichten aus einer anderen Welt, als von neuen Kreaturen in der Tiefsee berichtet wurde. Hunderte neuer Lebensformen wurden per Spezialkamera eingefangen. Abseits unserer Lebensräume gibt es geheimnisvolle Mitbewohner auf unserem Planeten.

Wir vom praktisch veranlagten Teil der Menschheit fragen meist zuerst: Was bringt uns das? Was bereichert unseren Speisezettel? Doch: Kann es sein, dass Gott Bäume, Blumen und Bewohner der Tiefsee einfach zu seiner Ehre geschaffen hat?

Staunen wir neu mit dem Psalmdichter. Entdecken wir gerade im Licht moderner Forschung unsere wunderbare Welt. Stimmen wir ein in das Lob. "Halleluja! Lobet im Himmel den Herrn, lobet ihn in der Höhe! Lobet ihn, alle seine Engel, lobet ihn, all sein Heer! Lobet ihn, Sonne und Mond, lobet ihn, alle leuchtenden Sterne! Lobet den Herrn auf Erden, ihr großen Fische und alle Tiefen des Meeres." (Psalm 148,1-3,7). Gesegnete Zeit.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
68
jörg heinrich aus Erfurt | 22.05.2011 | 00:52  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige