Wachrütteln

Aufstehen! Jetzt aber! Bitte aufstehen!" Manchmal müssen wir mit Nachdruck wachgerüttelt werden, damit wir die Zeit nicht verschlafen. Eben noch im tiefen Schlummer, heißt es nun: Augen auf!

Das gilt auch mit dem Blick auf das Weltgeschehen: Menschen, macht die Augen auf! Der Prophet Joel ruft zu seiner Zeit: "Und der Herr wird aus Zion brüllen und aus Jerusalem seine Stimme hören lassen, dass Himmel und Erde erbeben werden." (Joel 4,16a)

Gott lässt seine Stimme hören. Er ruft laut. Will er die Menschheit wachrütteln? Sind Erdbeben, Aschewolken, Finanzkrisen und Terroranschläge Warnrufe für die Welt? Manche Ereignisse der vergangenen Zeit haben weltweit für Schlagzeilen gesorgt und noch mehr. Unsere Lebenswelt wurde durchgeschüttelt und unsere Sicherheiten erschüttert. Wie sicher ist unsere Altersvorsorge angesichts der Währungsturbulenzen? Wie verlässlich ist unsere hochspezialisierte Technik bei Naturkatastrophen?

Es ist immer schwierig, mit der Bibel in der Hand die aktuellen Ereignisse zu erklären. Aber wir können die Bibel auch nicht aus der Hand legen und müssen fragen: Was bedeuten die Krisen und Katastrophen für unser Leben? Will Gott uns mahnen und uns so vor falschen Wegen bewahren? Der Prophet Joel bittet: "Doch auch jetzt noch, spricht der Herr, bekehrt euch zu mir von ganzem Herzen."

Gesegnete Zeit. Egmonad Prill
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
13.458
Uwe Zerbst aus Gotha | 07.06.2011 | 09:03  
1.851
Manuela Deutschland aus Sömmerda | 07.06.2011 | 17:27  
1.851
Manuela Deutschland aus Sömmerda | 08.06.2011 | 07:45  
1.851
Manuela Deutschland aus Sömmerda | 08.06.2011 | 08:00  
13.094
Eberhard :Dürselen aus Weimar | 10.06.2011 | 14:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige