Warum der Osterhase Eier versteckt

Der Osterhase ist erst seit einigen Jahrhunderten zu Ostern im Dienst. Viele Jahrhunderte lang hatte er nichts mit dem Osterfest am Hut. Erste Belege für den Hasen als Eierlieferanten finden sich bereits in der Reformationszeit, in der die Häschen in einzelnen Familien schon tätig waren. Aber erst durch Bilder und Schokolade wurde er immer mehr zum Osterhasen mit der Mission seine Eier zu verstecken. Aber nicht nur das Suchen von raffinierten Verstecken war seine Aufgabe, sondern auch das Bemalen!

Der Osterhase hatte es lange nicht sehr leicht mit der Konkurrenz. Während er damals in den Regionen Elsass, Pfalz und am Oberrhein seine Aufgaben erledigte, hatten Storch, Fuchs und Hahn in anderen Regionen die gleichen Ziele. Doch bis heute hat sich der Hüpfer mit den Langohren auf der ganzen Welt durchgesetzt.

Warum gerade der Hase die wichtige Aufgabe bekommen hat, Kinder fröhlich zu machen, bunte verzierte Eier zu erstellen und diese dann an den verschiedensten Stellen zu verstecken, hat verschiedene Gründe. Zum einen ist der Hase ein Sinnbild für Fruchtbarkeit, die er vor allem durch seine Vermehrung verdeutlicht. Weiterhin sind die Häschen wunderbar geeignet, weil sie gerade jetzt zur Osterzeit besonders fruchtbar sind und weil sie verdammt niedlich sind :))
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
13.094
Eberhard :Dürselen aus Weimar | 14.03.2013 | 19:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige