Was ist und wo?: "Hasentor" und "Pferdekopf"

Willkommenspokal / Kunstkammer Gotha
In den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts entstanden im Rahmen eines „Skulpturenprojektes Gotha“ einige, die man noch heute erstaunt bewundern kann. Erstaunt auch, weil man sie nicht erwartet oder sie gar nicht mehr wahrnimmt im täglichen daran Vorübergehen.
Nun schaue ich aber seit geraumer Zeit meine Stadt mit etwas offeneren neugierigen Augen an, möchte ihre besondere Schönheit in den Kleinigkeiten kennen lernen, in Dingen, die man eben mitunter gar achtlos links liegen lässt.

Geht man vom unteren Hauptmarkt durch die Gretengasse und weiter, so kommt man durch den Innenhof neu errichteter niedrig gehaltener Wohnhäuser. Und wenn man nicht darauf achtet, hat man schon das Hasentor durchschritten.
Heinrich Brommack gestaltete die beiden Skulpturen angeregt durch den Willkommenspokal der Kunstkammer des „Schoss Friedenstein“. Als ich es fotografierte und warten musste, bis das Blickfeld ohne Menschen war, sahen mich einige Passanten verwundert an. Was will der denn da knipsen? Als ich sie anlächelte und auf die beiden Hasenskulpturen deutete, merkte ich deutlich, dass viele sie noch gar nicht wahrgenommen – vielleicht so hoch noch nie gesehen hatten. Einige gingen kopfschüttelnd weiter. Andere dankten mit einem Lächeln und einer Geste wie „gut so, machen sie das ruhig“.
(Bild 1 und 2)

_________________________________

Wer den Schlossberg hinunter geht wird sich mitunter wundern, dass Gruppenführungen in die kleine enge Schlossgasse einbiegen durch eine fast unscheinbaren „Lücke“ eines Hauses. Lächelnd kommen sie wieder, haben „Falada“ einen Gruß abgestattet. Weshalb hängt er dort? Es war früher der Weg des Schauspielers Conrad Ekhof zwischen seiner Wohnung und dem Theater im Schloss. Hierher passe diese Skulptur meinte deren Schöpferin, Christiane Möbus.
(Bild 3)
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige