Wer, zum Teufel, ist Rotkäppchen? FFZ in Ilmenau bietet offene Märchenwerkstatt an

Sarah Bielek ist die Märchenerzählerin von Ilmenau.
Ilmenau: ... |

"Kennst du eigentlich Märchen?" Die Elfjährige zieht verwundert die Augenbrauen hoch und antwortet empört: "Ich kann auf Anhieb 15 aufzählen." Und los geht es: "Rotkäppchen, Schneewittchen, Die kleine Meerjungfrau, Hänsel und Gretel, Frau Holle..."

Christine Körner ist entzückt. Die Koordinatorin im Freizeit- und Familienzentrum "Alte Försterei" in Ilmenau kennt da ganz andere Fälle. "Wenn ich von Rotkäppchen spreche, schauen mich viele Kinder mit großen Augen an und fragen, wer das sei", erzählt sie und bedauert, dass Märchen heute offenbar nicht halb so populär sind wie vor 20 oder 30 Jahren.


Märchen sind wichtig

Ein Zustand, der Körners Auffassung nach geändert gehört. Deshalb gibt es jetzt im Freizeitzentrum die offene Märchenwerkstatt. "Offen bedeutet, dass die Werkstatt nicht nur Kindergärten und Schulen vorbehalten ist, sondern von jedem besucht werden kann", erklärt Körner. Nach dem Märchen werden Quizfragen beantwortet und Bilder zum Thema ausgemalt. Anmeldungen sind erbeten - es gibt nur 25 Plätze im Stuhlkreis. Inmitten der Kinder sitzt die Märchenerzählerin, der alle gespannt lauschen.
Bis Mitte September ist die Märchenstunde am Mittwochvormittag der Job von Sarah Bielek. Die junge Frau studiert an der Fachhochschule Erfurt Soziale Arbeit und absolviert zurzeit in Ilmenau ein Praktikum. Begonnen hat Bielek vergangenen Mittwoch mit ihrem Lieblingsmärchen - Schneewittchen. "Das war das erste Buch meiner Kindheit." Von dem Projekt ist sie begeistert. "Märchen sind für mich Kindheitserinnerungen. Ich freue mich jedes Jahr auf Weihnachten, wenn die Märchenfilme im Fernsehen gezeigt werden."


Fantasie der Kinder anregen

Bielek findet, dass es wichtig sei, die Fantasie der Kinder anzuregen und sie nicht stundenlang elektronischem Spielzeug zu überlassen. "Wenn mein kleiner Cousin nichts zum Spielen hat, beginne ich ihm eine Geschichte zu erzählen, die er fortsetzen soll. Er findet das super."
Christine Körner möchte die offene Märchenwerkstatt noch lange anbieten. Und weil Sarah Bielek bald nicht mehr zur Verfügung steht, dürfen die Senioren ran. "Wer Märchen etwas abgewinnen kann und Kindern vorlesen möchte, ist in der 'Alten Försterei' herzlich willkommen."


Informationen:
Offene Märchenwerkstatt im FZZ Ilmenau: jeden Mittwoch ab 9.30 Uhr
nach Vereinbarung auch zu anderen Zeiten unter 03677/208625 oder 893023
www.ffz-ilmenau.de
www.mgh-ilmenau.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
10 Kommentare
12.763
Renate Jung aus Erfurt | 20.08.2014 | 18:03  
5.678
Gunter Linke aus Saalfeld | 20.08.2014 | 19:59  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 21.08.2014 | 10:44  
7.108
Gabriele Wetzel aus Zeulenroda-Triebes | 21.08.2014 | 21:20  
5.678
Gunter Linke aus Saalfeld | 22.08.2014 | 13:35  
3.050
Antje Hellmann aus Jena | 22.08.2014 | 14:39  
5.678
Gunter Linke aus Saalfeld | 22.08.2014 | 22:11  
7.108
Gabriele Wetzel aus Zeulenroda-Triebes | 22.08.2014 | 22:17  
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 23.08.2014 | 20:29  
5.678
Gunter Linke aus Saalfeld | 24.08.2014 | 14:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige