Als 100-Jährige immer in Bewegung

Ein Tänzchen zum 100. Geburtstag? Das gehört natürlich dazu! Leokadja Quast und Enkel Frank Wegner drehen auf der Tanzfläche eine fröhliche Runde.
„Wir müssen sie ganz schön bremsen, sonst würde sie jeden Tag Schnee schippen“, lacht Olga Cramer und streichelt ihrer Mutter liebevoll über den Arm. Leokadja Quast stimmt in das Lachen mit ein – und fügt sich. Schließlich ist es ja nicht ganz ungefährlich, bei diesem Wetter draußen zu sein. Auch viele Jüngere haben da Probleme und rutschen schnell mal aus. Als 100-Jährige muss sie sich das nicht unbedingt antun.
 „Wenn mir mal einer gesagt hätte, dass ich so alt werde, dann hätte ich den für verrückt erklärt“, sagt sie an ihrem großen Tag. Fast alle sind sie da, ihre Lieben, die sich mit ihr freuen. „Moment, ich muss erst mal zählen: Ich habe vier Kinder, neun Enkel, dreizehn Urenkel und drei ­Ururenkel“, verrät sie mit Blick auf das fröhliche Gästegewusel. Am liebsten würde sie mit anpacken, den Tisch decken, Kuchen verteilen, Kaffee einschenken. Doch am 100. Geburtstag darf man sich auch einmal ausruhen. Obwohl, so ein Tänzchen mit einem der Enkel, das muss einfach sein. Und ein Schlückchen Sekt gibt es hinterher auch, natürlich.
 „Sie ist schon so ein Wiesel, immerzu in Bewegung“, sagt Tochter Olga, nicht ohne Stolz in der Stimme. Im Sommer sieht man Leokadja oft bei der Gartenarbeit, auch die Straße fegt sie regelmäßig. Ihr kleines Reich hält sie am liebsten selbst in Schuss, mit Staubsauger und Lappen bewaffnet geht es ans Saubermachen. „Alles, was ich tun kann, mache ich auch“, bestätigt die Jubilarin, die die steile Treppe zu ihren Räumen mühelos bewältigt. Sie braucht das einfach, muss ständig irgendetwas tun, sich bewegen, Zeitung lesen, aktiv sein. Fast immer mit einem Lächeln auf den Lippen.

„Ich habe in meinem Leben viel durchgemacht“, erinnert sich die 100-Jährige an die aufreibende Flucht damals aus Polen und die schwierigen Jahre des Neubeginns. Doch den Optimismus hat sie sich nie nehmen lassen. „Ich sehe immer alles positiv“, sagt Leokadja und weiß, dass ihr tiefer Glaube an Gott immer auch ein Kraftquell für sie war.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige