Ansichtssache: Die Kinopolizei

Die Kinopolizei ist immer mit dabei. (Foto: Pixelio/Gerd Altmann)
Gehe ich ins Lichtspielhaus, ist die Kinopolizei immer mit dabei. Und wehe, im Film spielen sich ein paar Ungereimtheiten ab.

Zum Beispiel schnallt sich in Kinofilmen im Auto fast niemand an. Selbst bei den wildesten Verfolgungsjagden wird eher zur Waffe als zum Gurt gegriffen. Dann schimpft die Kinopolizei durchs ganze Filmtheater.

Oder wenn die Darsteller das Restaurant verlassen, ohne mehr als eine Gabel genommen zu haben: Ein Fall für die Kinopolizei! Ebenso, wenn der Verdacht vorliegt, dass sich die Akteure die Miete der New-York-Wohnung mit ihrem Job gar nicht leisten können.

Warum trägt die Frau einen BH beim Sex? Warum geht sie geschminkt ins Bett? Die Kinopolizei schläft nie.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
Axel Heyder aus Erfurt | 23.03.2011 | 18:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige