Bald ist Weihnachten

Auf der Fahrt von Kleinrettbach nach Zimmernsupra sah ich plötzlich viel "WEISS" auf einem Feld. Da musste ich doch mal einen Spaziergang machen.

Es waren Gänse, die sich da tummelten, auf dem Feld.
Da kam auch schon der "Gänsehirte Peter" von der Agrar-GmbH Gamstädt angetuckert mit seinem kleinen roten Traktor.

Nach einem kurzen Gespräch stieg ich in den Traktor mit ein und Peter fuhr mit mir direkt in das Getümmel hinein.
1600 Gänse schnatterten da lauthals als Peter das Trinkwasser brachte.
Ich stieg aus und alle Gänse versammelten sich um mich herum. Ich wusste gar nicht wo ich zu erst fotografieren sollte.

Peter erzählte mir bei einer Zigarettenlänge den Werdegang der glücklichen und freilaufenden Gänse.
Die Jungtiere kommen aus NRW, die wiederum haben die Tiere aus Frankreich. In Kleinrettbach werden sie gefüttert und kommen dann in eine Schlachtanlage bei Jena. Von dort kommen sie dann wieder verpackt zurück und werden dann verkauft.

Einen ganz schön langen weg haben die Tiere zurückgelegt bis sie schlussendlich in der Pfanne landen.

Immer frisch wollen die Kunden die Tiere und ja nicht eingefroren. Im Hofladen in Kleinrettbach werden jetzt schon die Bestellungen der Kunden entgegengenommen damit keiner auf seinen Weihnachtsbraten verzichten muss.

Ach so was ich noch gelernt habe ist, die Gänse sind Herdentiere und bleiben zusammen bis zum "BITTEREN ENDE".

Na dann, Bald nun ist Weihnachtszeit und Guten Appetit!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
3.977
Thomas Twarog aus Erfurt | 28.09.2011 | 13:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige