Deportiert

Die Stadt Erfurt gedenkt mit so genannten überdimensionalen Nadeln an jüdische Menschen, die während des 2. Weltkrieges verschleppt worden. Die Nadeln befinden sich vor den Häusern in denen sie gewohnt haben.Günther Beer,4 Jahre,Am Domplatz 23

0
2 Kommentare
3.004
Gerald Kohl aus Erfurt | 03.03.2011 | 16:32  
3.977
Thomas Twarog aus Erfurt | 04.03.2011 | 15:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige