DIE OPTIMANERWEIHNACHT

Der Gastgeber unserer OPTIMANERWEIHNACHT
 
Der obligatorische Tannebaum in der Werkstatt
Erfurt: Zittauer Straße | Oder:

Das Treffen der Ehemaligen

Alle Jahre wieder, so klingt ein wunderschönes Weihnachtslied. Und wunderschön ist in jedem Jahr der Jahresausklang einer kleinen Gruppe ehemaliger Mitarbeiter des VEB Optima Erfurt.
„Tatort“ ist das ehemalige Betriebsgelände des VEB Optima in Erfurt / Gispersleben, Zittauer Straße. Das Gelände mit den ordentlich funktionsfähigen Räumlichkeiten bietet Kleinunternehmern optimale Möglichkeiten, eine selbstständige Tätigkeit auszuüben. Unter diesen „Abenteurern“ sind eben und logischerweise ehemalige Optimaner.
Rainer Helmut, Inhaber der Firma „Opti-Technik-Service-Center“ hält über das ganze Jahr die „Truppe“ zusammen. Klaus Puschner, selbstständiger Unternehmer in Sachen Großkücheneinrichtungen etc., richtet alljährlich in seiner Betriebsstätte die Weihnachtsfeier aus; unterstützt von seinem Sohn, dem sehr begabten Gitarristen und Sänger, Martin.

Sie meinen, das alles ist nichts Besonderes? Ich sage, es ist etwas Besonderes. Für Essen und Trinken ist natürlich ausreichend gesorgt, aber der Schwerpunkt liegt doch gar nicht beim Feiern ein Mal im Jahr. Es geht in erster Linie um das Miteinander; Freude und manchmal auch Sorgen zu teilen. Füreinander da zu sein!
Zur Feier treffen sich alle, zum Freundeskreis gehörenden ehemaligen Kollegen; Vorgesetzte wie Mitarbeiter. Natürlich schwingt ein wenig Nostalgie mit, aber die Nostalgie bestimmt nicht die herrlichen Nachmittags- und Abendstunden unserer OPTIMANERWEIHNACHT.

Das zurückliegende Jahr wird ausgewertet, die meisten Freunde der „Rainer-Helmuth-Runde“ sind im wohlverdienten Ruhestand. Aber wie schon gesagt, man trifft sich regelmäßig, bleibt im Kontakt und wo Kontakte funktionieren, die letztendlich ehrliche Freundschaften initiieren, da gibt es immer eine große Hilfsbereitschaft. Da wird beim Tapezieren, Laminatverlegen sowie anderen Reparaturarbeiten im Haus und im Garten geholfen. Krankentransporte und –besuche bleiben nun auch nicht mehr aus aber, der Zusammenhalt gibt Zuversicht und Kraft.

Kommen wir aber zum Feiern zurück. Auch in diesem Jahr war wieder alles perfekt. Dankeschön Klaus & Martin. Ich, der „adoptierte Optimaner“, bin immer wieder überrascht, was für musikalische Talente sich im kulturellen Teil unseres Zusammenseins präsentieren. Hier wird Gitarre, Mundharmonika, Harmonika und Akkordeon gespielt, aber vomFeinsten. Die Jungs kann man sozusagen buchen und jede Feier gilt als gelungen, denn Textsicher sind gerade unserer etwas älteren Optimaner in für mich verblüffender Art und Weise.

Summa summarum, der Jahresabschluss / die Weihnachtsfeier bei Puschners war wieder einmal eine tolle Sache.
Und noch etwas Schönes, obwohl es die Optima nicht mehr gibt hat die „Rainer-Helmuth-Runde“ Zuwachs. So wie ich, Optimaner ehrenhalber.

Ich wünsche allen Lesern dieses Artikels ein schönes Weihnachtsfest, einen gemütlichen Rutsch ins Neue Jahr sowie 365 gesunde, erfolgreiche und persönlich glückliche Tage im Jahr 2014.
Mit besten Grüßen

Ihr BürgerReporter Jörg Hoffmann
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige