Die Steigerbuben "ham richtig Spaß" im Karneval

Sie sind die allzeit gutgelaunten, singenden Steigerbuben: Patrick Pokorny, Norbert Witt, Frank Trillen und Rolf Recknagel (v.l.).
 
1

Die Erfurter Steigerbuben, ein Gesangsquartett, das zum Karneval Club Braugold gehört, lieben den Fasching, sind mächtig gut drauf und packen ihre Lebensfreude in fröhliche Mitsing-Lieder.

Schön sauber muss der Hals sein!



“Bier ist nix als Wasser - mit Hopfen und mit Malz...“, singen sie aus vollem Hals. Und selbiger sollte immer schön sauber sein, vor allem von innen. Doch wie bekommt man ihn so fein? Das hopfenmalzhaltige Wasser scheint perfekt für die Reinigung geeignet, davon sind die vier Sängerknaben überzeugt. Ihr Publikum auch. Es singt laut und fröhlich mit.

Mit Spaß und Augenzwinkern



Was wie eine heimliche Hymne und das Aushängeschild für ihren Heimatverein, den Erfurter „Karneval Club Braugold“, klingt, ist nur eines der Lieder, das die „Steigerbuben“ von der Bühne aus schmettern. Voller Freude am Gesang, mit ganz viel Spaß und immer auch mit ein wenig Augenzwinkern. „Wir nehmen uns auch gern selbst mal auf die Schippe“, gibt Nobert Witt, einer der singenden Buben, zu und stimmt sogleich das nächste Liedchen an. Rolf Recknagel, Patrick Pokorny und Frank Trillen, die drei anderen Sangesbrüder, trällern mit: „Ja, wir ham heut' richtig Spaß...“.

Bratwurst, Bier und keine Belehrung



Besser kann eine Zeile die vier 'Jungs' im Alter von 40 bis 74 kaum beschreiben. „Wir haben einfach Freude am Karneval und vor allem natürlich am Leben“, sagen sie übereinstimmend. Probleme wälzen oder gar Politik in ihrer Musik, das wollen sie gar nicht. Das alles kann anderswo passieren, gern auch im Karneval, in der Bütt. Die Steigerbuben sind eher auf Frohsinns-Mission. Das passt besser zu ihnen.

Die Texte machen sie selbst



Für ihre Lieder nehmen sie Musik, die es schon gibt und die ins Ohr geht. Die Texte dazu machen sie selbst. Immer wieder singen sie von Erfurt und von ihrem geliebten Thüringen, von der Bratwurst, dem Bier natürlich, von ihrem großen (Wissens)Durst. Belehren wollen sie niemanden, bloß nicht, „Wir sind eben Thüringer mit Leib und Seele, ganz bodenständig“, bekräftigt Norbert Witt die Inhalte ihrer Songs. Wenn das Publikum dann mitsingt und von dem Gute-Laune-Quartett Zugaben fordert, sind die Buben in ihrem Element. Manchmal müssen sie sogar gebremst werden, schließlich wollen nach ihnen noch andere auf die Bühne. „Wenn die Leute so richtig mitmachen, wenn wir sie dazu bringen, total ausgelassen zu sein, dann ist das für uns sehr inspirierend“, schwärmt Norbert Witt von vielen tollen Auftritten.

Drei neue Songs



Für diese Karnevalssaison haben die Steigerbuben extra drei neue Lieder einstudiert. Als kleines Geschenk an ihren Verein. Der Karneval Club Braugold feiert nämlich gerade seinen 40. Geburtstag.


Und so klingt es, wenn die Steigerbuben Durst haben:


https://www.youtube.com/watch?v=a8Ud8czOQyY

Termine:


Zu erleben sind die Steigerbuben zur Weiberfastnacht im Dasdie Brettl und Dasdie Stage, am Freitag und Samstag im ComCenter sowie am Sonntag zum großen Karnevalsumzug.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
549
Peer Floeckner aus Erfurt | 12.02.2015 | 09:24  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige