Gierstädter "Blütenfest" – war wieder einfach sehens/erlebenswert

An diesem Blütenfestspaziergang nahmen wir zwar nicht teil, finden diesen Gedanken aber prima
Gierstädt: "Blütenfest" | Die Tage mit unserer Gothaer Festivitäten hat mich fast vergessen lassen, dass wir doch am Samstag, den 28. April, Nachmittag in Gierstädt zum Blütenfest waren.
Ob zur Apfelernte oder eben dem Blütenfest, immer erwartet den Besucher eine Anzahl von Ständen, eine Gestaltung der Stand-Zusammenstellung, an die man sich gewöhnt hat und die man gerade so immer wieder antreffen möchte – eine Art „Zuhause-Effekt“.

Auf der Bühne stets ein unterhaltsames Programm. Zahlreiche Zuhörer auf den Bänken – links und rechts gekaufte Trinkereien und Würste oder Kuchen. Fischbrötchen gleich rechts davon, während Kuchen links davon seinen „angestammten Platz“ einnahm.

Bei „Spiegler“ konnte ich gerade noch erreichen, dass ein großes Randstück eines Mohnkuchens nicht entsorgt sondern mir gegeben wurde – köstlich (und keinen Zentimeter dick – gerade, wie ich es mir immer wünsche)! Was die schmunzelnde Verkäuferin gedacht hat, konnte ich mir lebhaft vorstellen. Aber professionell und freundlich bekam ich ganz fix eine „Rand-belegte“ Pappe gereicht.

Ja, wir fühlten uns in Mitten all dieser fröhlichen Stände einfach sauwohl, trafen dazu noch Verwandte und Bekannte und nahmen auch ein paar Kleinigkeiten mit.

Abschließend fuhren wir noch ein wenig durch die Landschaft, um die Plantagen mit den in Blüte stehenden Bäumen als wunderbaren Blick zu erleben und in uns aufzunehmen.
1
1
2
1
1
1
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 11.05.2012 | 06:35  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige