Kaufmännischer Vorstand wiederbestellt wbg-Aufsichtsrat beruft Steffen Priebe für weitere vier Jahre

Mit einstimmigem Beschluss des Aufsichtsrates der Wohnungsbaugenossenschaft Gotha e.G. wurde der Gothaer Bilanzbuchhalter und Diplom-Immobilienwirt Steffen Priebe am vergangenen Dienstag für weitere vier Jahre in das Führungsgremium bestellt. In der Residenzstadt zählt das genossenschaftliche Unternehmen zu den größten Anbietern am Gothaer Wohnungsmarkt. Seit über 119 Jahren verwaltet, erhält und modernisiert die wbg hier aktuell 2.306 Wohnungen und stellt diese ihren Mitgliedern zu sozialverträglichen Mieten zur Verfügung.

"Mit der Wiederbestellung von Herrn Priebe wurde im Sinne größtmöglicher Kontinuität ein besonders wichtiger Baustein für eine erfolgreiche Zukunft des Unternehmens gesetzt.", so Dr. Udo Bender, Vorsitzender des Aufsichtsrates. Der heutige kaufmännische Vorstand begann seinen beruflichen Weg in der wbg bereits 1998 als Kaufmann der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft - er kennt den Immobilienmarkt der Region sehr genau, begleitete die demografische Entwicklung in der Residenzstadt sowie die sich stetig verändernden Vorgaben und Richtlinien für die Schaffung von Wohnraum von Seiten der Gesetz- und Fördermittelgeber.
In den vergangenen Jahren setzte sich der 45-jährige für die finanzielle Stabilität der Genossenschaft ein: „Nur mit einem grundsoliden Finanzierungskonzept kann man große Sprünge machen“, so Priebe. Projekte wie die Modernisierung der Fritzelsgasse 8-26, der Bohnstedtstraße 1-23 sowie aktuell der Kauf des Brühls 9-15 unterlagen seiner kritischen Feder. „Die Mitglieder setzen größtes Vertrauen in uns und verlassen sich darauf, dass wir mit ihrem Geld sinnvoll und nachhaltig wirtschaften“, erläutert der Vorstand die finanzielle Besonderheit von Genossenschaften. „Dieses Vertrauen weiß ich zu schätzen!“

Für den kaufmännischen Vorstand spielt aber noch ein anderer Aspekt bei der Planung des Wohnraums eine wichtige Rolle: die steigenden Betriebskosten. Um langfristig am Markt erfolgreich zu sein, setzt er gemeinsam mit dem technischen Vorstand Heike Backhaus auf hohe Wohnqualität, individuelle Mieterbetreuung und ein umfangreiches Dienstleistungsangebot zu bezahlbaren Preisen. „Dies sind die wesentlichen Bausteine unseres genossenschaftlichen Handelns und die Grundpfeiler dieser besonderen Unternehmensform.“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige