Kirche aktuell: Erfurt hat einen neuen Bischof - Mainzer Weihbischof Ulrich Neymeyr wurde ernannt

Papst Franziskus hat den Mainzer Weihbischof Dr. Ulrich Neymeyr (57) zum neuen Bischof von Erfurt ernannt. (Foto: Bistum Mainz / Werner Feldmann)
Erfurt: Mariendom | Familie und Verwandte des Bischofs kommen aus Pößneck und Stadtilm

Amtseinführung am 22. November im Mariendom

Erfurt. Papst Franziskus hat den Mainzer Weihbischof Dr. Ulrich Neymeyr (57) zum neuen Bischof von Erfurt ernannt.
Die Ernennung wurde heute um 12 Uhr beim Mittagsgebet im Erfurter Dom von Dompropst Gregor Arndt bekannt gegeben. Zeitgleich veröffentlichte der Heilige Stuhl den Namen des designierten Erfurter Bischofs im Vatikan.
Dr. Ulrich Neymeyr ist als Nachfolger von Bischof Joachim Wanke, der 2012 aus gesundheitlichen Gründen zurücktrat, der zweite Bischof des 1994 neu gegründeten Bistums Erfurt.
Seine Amtseinführung findet am 22. November statt. Bis dahin besteht die Sedisvakanz fort. Das Bistum wird also noch zwei Monate von Weihbischof Reinhard Hauke als Diözesan-Administrator geleitet.

Der Weihbischof wurde am 12. August 1957 in Worms geborenen. Thüringen und das Bistum Erfurt sind dem neuen Bischof nicht unvertraut. Seine Großeltern mütterlicherseits stammen aus Pößneck und Sonneberg, zogen aber später nach Mannheim. Der Besuch von Verwandten in Stadtilm führte den Gymnasiasten Neymeyr 1973 auch erstmals nach Erfurt. Hier sollte er später als Subregens und Weihbischof dienstlich noch einige Male zu Gast sein. Beim Deutschlandbesuch des Papstes 2011 zählte Neymeyr zu den Bischöfen, die Benedikt XVI. nach Erfurt und Etzelsbach begleiteten. Um die Situation der Thüringer Katholiken als kleiner Minderheit in einer weitgehend konfessionslosen Bevölkerung weiß der künftige Erfurter Bischof, aber es sind gänzlich andere Verhältnisse als in seinem Heimatbistum. Deswegen will er in seinem neuen Amt „erst einmal hören, sehen und lernen“.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige