Kosaken auf Durchreise von Moskau nach Paris

Kosaken auf ihrem Weg nach Paris (Foto: http://german.ruvr.ru)
Liebstedt: Ordensburg |

Auf ihrem Weg nach Paris erwartet Thüringen am kommenden Donnerstag, 20. September 2012, russische Kosaken zu einem Zwischenstopp auf der Ordenburg Liebstedt
Liebstedt: Ordensburg |

Im Jahr 2012 begeht Russland ein denkwürdiges Datum seiner Geschichte: vor 200 Jahren fand der Vaterländische Krieg von 1812 statt. Russische Kosaken wollen 2012 anlässlich des 200. Jahrestages des Siegs Russlands im Napoleonischen Krieg vom 1812 von Moskau nach Paris zu Pferde reiten. Der Pferderitt soll der gefallenen russischen und französischen Soldaten gedenken, sowie das Don-Pferd popularisieren.
Die Don-Pferde wurden dadurch weltberühmt, dass sie an der Vertreibung von Napoleons Großer Armee Anteil hatten.
Diese Pferde waren bei Angriffen, Verfolgungen und bei Aufklärungen unersetzlich, - berichtete Pawel Moschtschalkow, Pferdezüchter und stellvertretender Leiter des Komitees für den Pferderitt „Moskau-Paris“:
“Napoleon gab zu, dass Ataman Matwej Platow seine gesamte Kavallerie, Artillerie und Wagenzüge vernichtet habe. Das ist die einzige Kavallerie, die Paris erreichte und nach Moskau zurückkehrte, ohne die Pferde zu wechseln. Alle anderen Pferdeeinheiten mussten Pferde wechseln, weil europäische Pferde keinen langen Atem hatten.“

Die besondere Aufmerksamkeit wird in diesen Tagen jenen Orten und Denkmälern gelten, die mit diesen heroischen Ereignissen verbunden sind.
Am 20.9.2012 kommen die Kosaken, die zum Gedenken des 200jährigen Krieges 1812 bei Borodino durch unser Region reiten, in Thüringen an.

Der Streckenverlauf :

Großheringen-Bad Sulza (Nord-Friedhof Ehrengedenken am russischen Ehrenmal)-Weinstraße-Rannstedt- Pfiffelbach-Liebstedt-Oßmannstedt- Ziel Wiegendorf.
Um 19.00 Uhr werden Sie auf der Ordensburg Liebstedt durch das Begrüßungskomitee empfangen. Es setzt sich zusammen aus verschiedenen
Traditionvereinen wie dem Kgl. sächsischen berittenen Gardeartillerieregiment 1810 e.V. Langenroda; dem kgl. preuss. Magdeburger Jägerbataillon No.4 i.; dem Tradition e.V. Sömmerda , der Ordensburger Gilde Liebstedt , Mit von der Partie sind auch Historische Spielleute Jena u.v.m.


Den Tipp zur Reportage erhielt ich von Frau Cathrin Neuendorf aus Sömmerda. Danke!
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
257
Cathrin Gräfin von Neuendorf aus Sömmerda | 18.09.2012 | 08:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige