Lustiges zum Wochenstart: Wetterfrosch von Wettervorhersage geschockt!

Also, auf nichts kann man sich mehr verlassen!
Da habe ich mir schon einen direkten Draht zu meinem persönlichen Wetterfrosch gelegt und dann sowas.
Aber langsam, der Reihe nach.

Heute, am Sonntag zum Vollmond-Tag, sollte es gegen Mittag, genauer sogar gegen 14.00 Uhr Gewitter in Erfurt und Umgebung geben. Natürlich stellt man sich darauf ein, denn die Meteorologen machen ihre Vorhersagen ja schließlich nach wissenschaftlichen Methoden. Aber, da man ja mittlerweile weiß, dass auch Meteorologen sich mal irren können, habe ich einen ganz persönlichen heißen Draht zu meinem Privatwetterfrosch, damit da nichts schief geht.
Was soll man an einem Tag anstellen, der schon zur Mittagszeit mit Gewitter und sogar Sturmwarnungen vergällt wird? Na gut, machen wir eben einen zu Hause Tag daraus. Es ist ja genug in der Wohnung zu tun oder mal richtig nichts tun, ist auch ganz schön.

Gegen 15.00 Uhr fragt mich meine Frau: „was ist denn nun mit dem Gewitter? Ich denke es sollte 14. 00 Uhr losgehen. Da haben wir extra unseren Tag anders eingerichtet und dann kommt gar kein Gewitter.“

Hm, es sieht aber so aus, obwohl es eigentlich schon den ganzen Tag so aussieht: düstere, trübe Suppe am Himmel die sich nicht zu entscheiden vermag, ob nun doch oder ob nun doch nicht.

Jetzt reicht es mir aber! Noch einmal die aktuellen Wetterangaben anschauend, lassen sich doch keine neuen Erkenntnisse herausfinden. Zwar sind die Temperaturangaben mittlerweile mit einer Stelle nach dem Komma!! angegeben, was auch extrem wesentlich ist, ob es 25, 7°C oder vielleicht etwa ungenaue 26°C sind. Es wird nicht mehr lange dauern, da werden unsere Thermometer, die elektronischen natürlich nur, denn die mechanischen machen solchen Unfug nicht mit, die Temperaturen mit 25.75°C oder noch besser, mit 25.758°C angeben, damit wir besser wissen, welchen Pullover wir anziehen sollten. Man sollte also beim Kauf eines neuen Gerätes schon auf die Genauigkeit der Temperaturanzeige achten.

Da mit den meteorologischen Wetterangaben kein Staat zu machen ist, obwohl es spät am Abend geworden immer noch nicht regnet, geschweige denn es wäre Gewitter, greife ich auf meiner Geheimwaffe, meinen Privatwetterfrosch zurück.
Zugegeben, es dauerte eine ganze Weile bis er bereit war, sich von seiner Leiter herunter zu begeben.
Auf meine Frage, was das nun soll, vergruben sich die großen, patschigen Hände tief in die von Denkerfalten zerfurchten Stirn. Stille, lange Stille!

Doch dann kommt endlich die ersehnte Antwort:
„Das Internet hat doch sonst immer gestimmt, ich bin total geschockt!!“
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 12.08.2014 | 17:55  
295
Wolfram Treydte aus Erfurt | 12.08.2014 | 17:57  
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 13.08.2014 | 01:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige