Promi-Splitter: Bündchen, Timberlake, Stürmer, Watson, Prinz Charles

Wenn Topmodel Gisele Bündchen keine Lust mehr auf ihre alten Sachen hat, wird nicht auf den Cent geschaut: Die 30-Jährige und ihr Ehemann Tom Brady haben ihre Villa in Los Angeles neu eingerichtet - für rund eine Million Dollar. Bei einigen Möbelstücken gibt es sogar eine Verzierung mit 14-karätigem Gold.

Justin Timberlake hat sich auch gerade neue Möbel zugelegt. Allerdings waren die deutlich billiger. Die Einrichtung ist für das neue Baumhaus des 29-Jährigen. Den Zufluchtsort hat Justin in seinem Garten für sich und seine Kumpels bauen lassen. Auf einem Schild an der Tür steht: „Frauen haben keinen Zutritt." Da will wohl jemand nicht erwachsen werden.

Ewig jung - so bleibt auf jeden Fall Christina Stürmers neue Doppelgängerin: Die Sängerin hat jetzt in Wien eine eigene Wachsfigur. Die Garderobe ihres Zwillings, der 2011 dort im neu eröffneten „Madame Tussauds" zu sehen sein wird, ist von der 28-Jährigen selbst zusammengestellt worden. Die Figur trägt ein Bühnenoutfit: schwarze Hose, schwarz-weißes T-Shirt und Turnschuhe.

Keine Sorgen ums Alter macht sich bislang Emma Watson. Die Schauspielerin ist auch zu beschäftigt dafür. Ihr neuester Zeitvertreib: Emma versucht sich als Designerin. Zusammen mit einem Umwelt-Modelabel gestaltete sie ihre eigene Kollektion, die sie am 11. September im Garten von Prinz Charles präsentieren wird. Die Show ist Teil der Veranstaltung „A Garden Party To Make A Difference” für nachhaltigen Umweltschutz.

Prinz Charles hat gerade den Schutz seiner Hühner im Sinn. Trotz 1,20 Meter hohem Elektrozaun haben Füchse 40 seiner blaublütigen Federtiere gerissen. Das scheint die Rache für die jahrelange, königliche Fuchsjagd zu sein.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige