Promi-Splitter: Cruz, Connery, Lohan, Weis, Beckham

Praktisch so eine Schwester: Weil der Babybauch von Penélope Cruz bei den laufenden Dreharbeiten zum neuen „Fluch der Karibik"- Film schon stört, springt Schwesterchen Monica als Körperdouble ein. Die beiden sehen sich nicht nur sehr ähnlich, sondern sind beide auch Schauspielerinnen. So bleibt es in der Familie.

Einen Doppelgänger wünscht sich wohl gerade auch Sean Connery. Der 80-Jährige muss nämlich wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung in Spanien vor einem Gericht aussagen. Seine Frau Micheline Roquebrune und er sollen in einen Immobilienskandal im spanischen Nobelbadeort Marbella verwickelt sein.

Bei Lindsay Lohan drehen sich die Skandale meist um Drogen. Dabei haben ihre vielen Entziehungskuren ihren Vater Michael Lohan jetzt auf eine neue Geschäftsidee gebracht: Der 50-Jährige will selbst eine Drogenklinik eröffnen. Das Töchterchen bekommt dann bei ihrer nächsten Kur sicherlich ein besonders schönes Zimmer.

Schöne Zimmer gibt es im australischen Dschungel nicht. Aber das schreckt die neuen Kandidaten für die fünfte Staffel von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" nicht ab. Laut „Bild"-Zeitung hat bereits Ex-„Bro‘Sis"-Sängerin Indira Weis zugesagt. Auch Schlagerstar Michael Wendler soll im Gespräch sein. Angeblich für 50 000 Euro Gage dürfen uns die beiden dann mit vielen Ekelprüfungen bei Laune halten.

Krokodilfüße oder Mehlwürmer würde David Beckham wahrscheinlich nicht einmal für viel Geld essen. Der 35-Jährige mag es im Gegenteil ganz edel. Bei einem Besuch in Philadelphia hat sich der Fußballer ein Sandwich für 100 Dollar schmecken lassen. Die Edelschnitte war mit Fleisch vom Koberind, Trüffel und gebratener Gänseleber belegt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige