Promi-Splitter

Bärenzeit in der Hauptstadt: Zur 61. Berlinale haben sich wieder die Promis eingefunden. Den Vorsitz der Jury hat in diesem Jahr Isabella Rossellini übernommen. Die Tochter der Hollywood-Legende Ingrid Bergman und des Regisseurs Roberto Rossellini braucht dabei gutes Sitzfleisch: Allein 16 Filme sind im Wettbewerb um den Goldenen Bären.

2008 saß Diane Kruger in der Berlinale-Jury. In diesem Jahr ist sie als Schauspielerin dabei: Sie hat den Thriller "Unknown" vorgestellt und auch gleich eine Bewerbung abgegeben. Die 34-Jährige hat der "Bunte" gesteckt, dass sie gerne eine Rolle in einem deutschen Film hätte. Bislang habe das einfach noch nicht geklappt.

Während die Berlinale schon voll angelaufen ist, macht sich Hollywood so langsam für die Oscarverleihungen in drei Wochen warm. Beim traditionellen "Lunch der Nominierten" posierten 151 Auserwählte fürs Gruppenbild und diskutierten das beste Oscar-Outfit. Nicole Kidman hat dabei einen ganz besonderen Fashiontrick: Ihre zweijährige Tochter besteht auf ein Mitspracherecht. Sie bittet deshalb ums Däumchendrücken, dass es kein Ballettröckchen wird.

Diskussionen mit dem Nachwuchs - die wünscht sich auch Lothar Matthäus noch einmal. Der 49-Jährige wird nicht schlau aus seinen Fehlern, wirft sich der nächsten 23-Jährigen an den Hals und kann sich auch gemeinsame Kinder vorstellen. Das verriet er jetzt der Zeitschrift "Bunte". Mit zwei seiner Ex-Frauen hat Lothar bereits insgesamt drei Kinder.

Noch mehr Kinder wollen auch Angelina Jolie und Brad Pitt. Die nächste Adoption ist offenbar bereits angeleiert. Kind Nummer sieben soll aus Haiti kommen: Die vierjährige Leah hat ihre Eltern bei dem schweren Erdbeben im vergangenen Jahr verloren.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige