Promi-Splitter

Promi-Hilfe für Japan! Nachdem schon Sandra Bullock eine Million Dollar für das von Erdbeben, Tsunami und Atom-GAU getroffene Land gespendet hat, ziehen andere Stars nach: So wollen unter anderem Rihanna, Usher, Justin Bieber und U2 ein Charity- Album aufnehmen. Der Erlös geht direkt an das japanische Rote Kreuz.

An andere denken will auch Ewan McGregor. Mit fast 40 will er deshalb keine Nacktszenen mehr spielen - er findet sich dafür zu alt. Ein abschreckendes Beispiel sei Clint Eastwood. Dessen Frauen auf der Leinwand sind 50 Jahre jünger als er. Man wolle ja schließlich nicht, dass sich die Schauspielerinnen ausgenutzt fühlen, so Ewan gegenüber dem Online-Portal "femalfirst".

Gerade mal 24 ist Lady Gaga. Dennoch hat sie ein Problem, das eigentlich erst im hohen Alter auftritt: Haarausfall. Dem "People Magazin" hat die 24-Jährige verraten, dass ihr die Haare wegen des häufigen Färbens ausgehen. Ihre natürliche Haarfarbe ist braun.

Haarsorgen hat Paris Hilton nicht. Die Hotelerbin hat ein anderes Problem: Sie will unbedingt zur Hochzeit von Kate Middleton und Prinz William. Der britische "Daily Star" schreibt, dass Paris alle ihre Kontakte anhaut, um an eine der begehrten Einladungen zu kommen - bislang ohne Erfolg. Bis zur Hochzeit (29. April) ist ja noch etwas Zeit.

Eingeladen und singen wird hingegen Robbie Williams. Und er wird dabei wahrscheinlich blendend aussehen, denn Robbie liefert sich gerade einen Abnehmwettstreit mit Kollege Gary Barlow. Beide wollen bis Ende Mai fit sein zur "Take That"-Tour. Wer es schafft, am meisten abzunehmen, erhält angeblich einen vierstelligen Geldbetrag - und die Fans wieder eine superschlanke Boyband.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige