Promi-Splitter: Depp, Selleck, Depardieu, Craig, Pattinson & Stewart

Für Regisseur Tim Burton scheint es mittlerweile nur noch einen zu geben: Schon wieder darf Johnny Depp in seinem neuen Film die Hauptrolle spielen. Nach Streifen wie „Edward mit den Scherenhänden", „Charlie und die Schokoladenfabrik" und „Alice im Wunderland" reiten die beiden jetzt auf der Vampirwelle. In dem Film „Dark Shadows" wird Johnny zum Blutsauger.

Auch für Tom Selleck gibt es nur einen: Der Schauspieler ist sich sicher, dass nur er die richtige Besetzung der „Magnum"-Kinoverfilmung ist. Schließlich könne man nicht einfach den Titel kaufen und einen jüngeren Kerl in die Rolle stecken. Im Gespräch sind unter anderem George Clooney, Ashton Kutcher und Matthew Mc- Conaughey.

Gérard Depardieu muss sich nicht sorgen, dass Jüngere seine Rolle übernehmen: die Figur des dicken Obelix passt einfach zu perfekt. Und so wurde jetzt bekannt, dass der 61-Jährige auch im vierten Teil das blau-weiß gestreifte Kostüm überstreifen und Hinkelsteine schleppen wird.

Egal mit welchem Schauspieler lange Zeit war es nicht sicher, ob es überhaupt noch einen weiteren „Bond"-Film geben würde. Wegen der Pleite des Filmstudios MGM wurden die Dreharbeiten im Sommer gestoppt. Jetzt gibt es aber wieder grünes Licht für Daniel Craig. Die Gläubiger haben offenbar auf ihre Ansprüche verzichtet. Der Film startet aber erst 2012.

Eher wird der neue „Twighlight"-Film in die Kinos kommen. Die Dreharbeiten mit Robert Pattinson und Kirsten Stewart sind in Brasilien in vollem Gange. Dabei kam es zu Zwischenfällen: Da in Rio de Janeiro ein Stadtteil abgeriegelt wurde, gab es heftige Proteste. In die Tumulte mischten sich noch Taschendiebe, die Schaulustige und Fans ausraubten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige