Promi-Splitter: Madonna, Cameron, Lady Gaga, Williams, Raab

So mancher Mann wünscht sich ihre Oberarme: Pop-Queen Madonna ist bekannt für ihren extrem durchtrainierten Körper. Jetzt will die 52-Jährige auch anderen zum perfekten Body-Mass-Index verhelfen und eröffnet eine weltweite Fitnessstudiokette. Sie soll „Hard Candy Fitness" heißen - nach dem jüngsten Album der Sängerin. Da wird die Kasse sicherlich wieder klingeln.

Auch bei James Cameron zeichnen sich weiterere Erfolge ab: Der Regisseur unterschrieb einen Vertrag für zwei neue „Avatar"- Filme. „Avatar 2" soll im Dezember 2014, „Avatar 3" 2015 in die Kinos kommen. Das Fantasy-Abenteuer spielte als bisher erfolgreichster Film der Kinogeschichte weltweit mehr als zwei Milliarden Euro ein.

Lady Gaga sammelt nicht nur Taler, sondern auch Klicks. Und sie ist die Erste, deren Video bei YouTube eine Milliarde Mal angeklickt wurde. Ihr schärfster Konkurrent im Klick-Rennen: Justin Bieber. Der Teeniestar wird die eine Milliarden-Marke wohl im nächsten Monat erreichen.

Auch ohne Online-Meisterschaften äußerst populär sind Take That. Nach der Wiedervereinigung mit Robbie Williams vor drei Monaten geht die Erfolgsgeschichte in eine neue Runde: Die Fünf haben eine Tour angekündigt - die erste seit 16 Jahren. In Deutschland stehen drei Konzerte an: in Hamburg, Düsseldorf und München. Gary Barlow sagt eine „große Show" voraus.

Für große und vor allen Dingen lange Shows ist auch Stefan Raab bekannt. Jetzt will der ProSieben- Erfolgsgarant eine neue Idee verwirklichen: Er macht Heidi Klum Konkurrenz und sucht ebenfalls nach Topmodels in seiner Sendung. Bereits an diesem Wochenende findet das erste Casting zu „TV Total’s Next Supermodel" in Köln statt.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige