Schloss Einsteins Neuer

Mit kühnen Sprung fliegt Stefan in einer Drehpause durch die Kulissen, ganz in "Tobias-Manier", wie es die Serienfigur vielleicht auch tun würde. Foto: Flöckner
Der 13-jährige Stefan Wiegand aus Erfurt-Rohda gehört seit neuestem zu den Mitwirkenden der erfolgreichen KIKA-Serie "Schloss Einstein"

















ERFURT. An jedem Samstag sitzt Stefan Wiegand voller Spannung zu Hause vor dem Fernseher, er kann es gar nicht erwarten, dass die Titelmelodie der Serie „Schloss Einstein“ erklingt. Die Eltern sind genauso aufgeregt wie der 13-Jährige Sprössling, mindestens...

Und da ist er auch schon zu sehen. „Oh, wie hört sich denn meine Stimme an...?“, lacht er und verzieht albern-entsetzt den Mund. Stefan gehört seit neuestem zu den Darstellern der beliebten Serie und ist seit Jahresbeginn regelmäßig auf der Mattscheibe zu sehen.

Gedreht wird für die neuen Folgen − die Staffel besteht aus 52 davon − schon seit September. Und Stefan muss seitdem seinen Tagesablauf genau planen. Schließlich nehmen die Dreharbeiten so einige Zeit in Anspruch. Allein für eine Sendeminute wird eine Stunde lang gefilmt. Die Texte kann er sich zum Glück schnell merken, alles kein Probelm. Der Nachwuchs-Schauspieler nimmt es gelassen, schließlich macht das alles einen mordsmäßigen Spaß und die Crew ist auch total cool. Schauspieler, überlegt er, wäre doch später mal ein wirklich guter Beruf für ihn...

Manchmal kann es Stefan noch immer nicht so recht glauben, dass er zu den Ausgewählten gehört. Immerhin hatten sich beim Casting gut 1000 Leute beworben, sieben davon haben es geschafft. Nun verwandelt er sich also mit Leib und Seele in seine Serienfigur Tobias Knecht, der ein richtiger Klassenclown ist und ständig die anderen zum Lachen bringt. Eine tolle Rolle, findet Stefan. Seine Freunde ringsherum und seine Fußball-Kameraden sehen das genauso, auch wenn er jetzt manchmal ein bisschen weniger Zeit für sie hat.

---------------------------------------------------------------------------------

Wissenswertes

Seit Januar läuft die 14. Staffel der ARD-Serie „Schloss Einstein“, immer samstags um 17.10 Uhr im KIKA. Seit der 11. Staffel wird in Erfurt gedreht. Im hiesigen KinderMedienZentrum sind die Internatsräume und alle Schulräume untergebracht. Als Außenmotiv dient das Schloss Neideck in Arnstadt, auch der egapark und Erfurts mittelalterlicher Stadtkern umrahmen immer wieder die Geschichten.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige