Schülerkochpokal: Arnstadt, Bad Blankenburg, Behringen, Mühlhausen, Triebes und Weberstedt im Landesfinale!

Selina Hohmuth (l.) und Linda Kottkamp vom Triebeser Team 'Die tollen Knollen' beim Vorrundenkochen, in dem sie mit 94 Punkten das beste Ergebnis erzielten. (Foto: Zeuner)
 
Roy Hildebrandt (l.) und Mike Oertel von der Jury bei der Bewertung in einer Vorrunde. (Foto: Zeuner)

Die Teams aus Arnstadt, Bad Blankenburg, Behringen, Mühlhausen, Triebes und Weberstedt kochen am 11. Mai 2016 in Gera um den Landestitel des 19. Thüringer Schülerkochpokals.

Insgesamt 24 Thüringer Teams stellten sich in diesem Schuljahr der Aufgabe, unter dem Motto 'Die Knolle in der Hauptrolle – Schnittig & Wendig' ein Drei-Gänge-Menü nach eigenem Rezept zu kreieren. In mindestens zwei Menübestandteilen soll das Ackergold dabei zum Glänzen kommen. Im Wetteifern um das köstlichste und auch umweltbewussteste Menü achtete das Jury-Team Mike Oertel und Thomas Hobl vom Bund der Köche Erfurt e.V. sowie Roy Hildebrandt, Projektleiter beim Sponsorpartner Thüringer Energie im Besonderen auf die Verwendung von regionalen und saisonalen Rohstoffen, auf eine saubere Arbeitsweise, das bewusste Haushalten mit den Zutaten und natürlich die feine Raffinesse in Geschmack und Optik.

Der Vorrundenwettbewerb gestaltete sich auch in diesem Jahr als ein spannendes ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Maximal 100 Punkte gab es dabei zu holen. Die fünf punktbesten Teams kochen nun am Mittwoch, den 11. Mai 2016, ab 11.00 bis 13.00 Uhr (mit anschließender Siegerehrung), im CJD Berufsbildungswerk Gera, Am Ferberturm 72, in 07546 Gera um den Landestitel. Mit dabei sind:

* 'Die tollen Knollen' Emely Safar, Emma Mörl, Selina Hohmuth und Linda Kottkamp mit ihrem Teambetreuerinnen Monika Wabra und Inge Marks der Georg Kresse Schule in Triebes (94 Punkte).

* 'The Girlskitchen' Tina Deißler, Emily Heydrich, Leonie Moser und Melanie Dorfner mit ihrer Teambetreuerin Elke Wolf der Staatlichen Regelschule 'Am Rennstieg' in Behringen (92 Punkte).

* 'Die vier Kartoffelkäfer' Tim Hupke, John-Roy Beck sowie Clara Kaps und Justin Urban mit ihren Teambetreuerinnen Christa Grulich und Regina Reinhardt von der Robert Bosch Schule in Arnstadt (92 Punkte).

* Nadine Jäger, Nelly Martin, Marie Walter und Pascal Hönig mit ihrer Teambetreuerin Sabine Stötzel vom Kochteam der Regelschule Weberstedt 'Am Nationalpark Hainich' in Weberstedt (91 Punkte).

* 'Die Kartoffelmiezen' Antonia Gerasch, Angelina Warnke, Sarah Schmidt, Julika Köllner mit ihrer Teambetreuerin Karin Grabe von der Staatlichen Regelschule 'Am Forstberg' in Mühlhausen (87 Punkte).

* Normen Hopfe, David Möller, Marcel Fiedler und Lisa Hölzer mit ihrer Teambetreurin Corinne Rößner vom 'Fürstin-Anna-Luisen-Team' der Fürstin-Anna-Luisen-Schule in Bad Blankenburg (87 Punkte).

Bewertet werden die Menüs im Landesfinale von den Juroren:

* Mike Oertel, 1. Vorsitzender Bund der Köche Erfurt e.V.,
* Thomas Hobl, Bund der Köche Erfurt e.V.,
* Thomas Sieglow, Mitglied im Fachausschuss für Ernährung und Gesundheit des VKD sowie im Internationalen * Kochkunstverein 1884 zu Leipzig e.V. sowie von
* Roy Hildebrandt, Projektleiter beim Sponsorpartner Thüringer Energie.

Thüringer Energie unterstützt und begleitet den Schülerkochpokal seit vielen Jahren als treuer Sponsorpartner. Neben der bereits erhaltenen finanziellen Unterstützung im Vorrundenwettbewerb, erhalten alle Finalisten vom Energiedienstleister nochmals 250,00 Euro pro Team, um sich gebührend aufs große Finale vorbereiten und ausgiebig trainieren zu können.

Hintergrund: Der Schülerkochpokal, ehemals ERDGASPOKAL der Schülerköche, ist ein thüringenweit einzigartiger Kochwettbewerb für Mädchen und Jungen der Sekundarstufe I. Initiiert und gefördert durch die „Kochen macht Schule gGmbH“ und den Verband der Köche Deutschlands e. V. hat es sich der Schülerkochpokal zur Aufgabe gemacht, Jugendliche für ausgewogene Ernährung und den bewussten Umgang mit Lebensmitteln zu sensibilisieren. Der Schülerkochpokal leistet damit einen wichtigen Beitrag im Sektor Jugendhilfe sowie Volks- und Berufsbildung. Lehrreich und mit viel Spaß werden die Schüler an die Welt des Kochens herangeführt und Fähigkeiten wie Teamgeist, Kreativität und Zeitmanagement geschult. Seit April 2014 ist Thüringens Sterneköchin Maria Groß Schirmherrin der KOCHEN macht Schule gGmbH.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige