Strompreise sinken leicht

Gute Nachricht für rund 30.000 Stromkunden im Landkreis Gotha. Wie kürzlich bekannt gegeben wurde, sinkt der staatlich veranlasste Bestandteil des Strompreises zum 01.01.2015 um 0,182 Ct/ kWh (brutto). So hat eine vierköpfige Familie mit einem durchschnittlichen Energieverbrauch von 4.000 KWh rund 7,00 Euro (genau 7,28 EUR) mehr im Geldbeutel. Diese Senkung wird die Stadtwerke Gotha GmbH als regionaler Energieversorger an ihre Kunden weitergegeben. „Der Strompreis besteht aus drei Komponenten“, erklärt Geschäftsführer Elmar Burgard. „Zum Einen die Kosten für Strombeschaffung, Vertrieb, Dienstleistungen und Service auf Seite des Lieferanten, zum Anderen aus den regulierten Netzentgelten sowie zum Dritten aus Steuern, Abgaben und Umlagen. Letztere machen für Haushaltskunden allein 50% aus.“

Für Verwirrung sorgte in diesem Jahr immer wieder die unstetige Energiepolitik der Bundesregierung. Sie erschwert den Stromlieferanten zuverlässige Planung und Preisgestaltung. „Gerade für private Haushalte ist Planungssicherheit jedoch ein ganz wichtiger Faktor - wer will schon böse Überraschungen nach Vertragsabschluss erleben“, so Burgard. Die Stadtwerke Gotha wollen als kommunales Unternehmen auf Kontinuität setzen. „Preisüberraschungen wird es mit uns nicht geben – wir halten unsere Preise stabil“, betont der Geschäftsführer.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige