Worte zum Sonntag "Dabei sein ist alles!"

"Der Weg ist das Ziel." Demnach ist es ganz entscheidend, unterwegs zu sein. Ein Rennwagen- Fahrer wird protestieren. Die Fahne mit den schwarzweißen Karos ist das Ziel. Ein Marathon-Läufer wird den Kopf schütteln. Der Weg ist das Ziel, da kann er nur lachen. Das Ziel ist das Ziel. Beim Sport ist der Weg wohl wichtig, aber Medaillen und Pokale gibt es erst am Ziel.
"Nicht, dass ich‘s schon ergriffen habe oder schon vollkommen sei; ich jage ihm aber nach, ob ich‘s wohl ergreifen könnte, weil ich von Christus Jesus ergriffen bin. Ich vergesse, was dahinten ist, und strecke mich aus nach dem, was da vorne ist, und jage nach dem vorgesteckten Ziel, dem Siegespreis der himmlischen Berufung Gottes in Christus Jesus." (Philipper 3). Der Apostel Paulus schreibt diese Sätze in einem Brief an die Christen in der Stadt Philippi im alten Griechenland. Er macht sich Gedanken über seinen Lebenslauf als Christus-Nachfolger. Er weiß sich von Christus ergriffen. Damit hat er schon alles gewonnen.
Doch nun will er als Christ leben: Wie ein Sportler mit ganzem Einsatz. Die Griechen verstehen etwas vom Sport. Schließlich haben sie die Olympischen Spiele erfunden. Das olympische Prinzip heißt übrigens bis heute: "Dabei sein ist alles!" Das ist ein passender Spruch für den Glauben an Jesus Christus. Er ist der Weg, er ist das Ziel. Er lädt uns ein, mit ihm in die Spur zu gehen.

Gesegnete Zeit.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige