Der Tag an dem das Hochwasser kam - Braune Brühe!

Hochwasser KGA
Mit dem Dauerregen und dem Hochwasser des Fußes Gera am 31.05.2013, war das Gartenjahr für die Kleingärtner der KGA "Am Bachstelzenweg" in Erfurt-Hochheim gelaufen. Erst kam das Grundwasser und dann die braune Brühe der Gera und viele Gartenlauben standen schlagartig bis zu einem halben Meter hoch im Wasser. Die Gartenfläche und auch die Gartenlauben wurde mit einer ca. 1cm hohen Klärschlammschicht bedeckt.

Die eigentliche Infektionsgefahr beim Klärschlamm tritt erst auf, wenn das Wasser wieder abgeflossen ist, da der Schlamm Träger von Krankheitserregern sein kann, besonders von Erregern für Hepatitis A, aber auch für Typhus oder Bakterielle Ruhr. Alle Lebensmittel, welche mit diesem Klärschlamm in Berührung gekommen sind müssen vernichtet werden!

Um den Garten einschließlich die Gartenlaube wieder nutzungsfähig herzurichten, werden letztlich Monate vergehen. Es bleibt die Hoffnung, dass im nächsten Jahr nicht schon wieder ein Hochwasser auf Grund des fortschreitenden Klimawandels eintritt.

Der angerichtete Schaden in einer Garten-Parzelle kann in dieser Bilddokumentation eingesehen werden.

Video unter:
https://docs.google.com/file/d/0B33LuthwAQSkc2xxS0...
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 27.06.2013 | 21:02  
5.078
Joachim Kerst aus Erfurt | 28.06.2013 | 08:44  
1.048
Regina Kleiber aus Sondershausen | 02.07.2013 | 22:55  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige