Drachenschlucht

Liebe Redaktion des AA,
den Beitrag über die Eisenacher Drachenschlucht habe ich mit großem Interesse gelesen.
Mich hat der Besuch dieses Klamms zu einem Gedicht angeregt (siehe unten).
Übrigens, es gibt nur noch zwei echte Klamms in Deutschland, die Drachenschlucht und die Partnachklamm bei Garmisch-Partenkirchen.

Besuch in der Drachenschlucht

Durch enge Klüfte ziehen schmale Wege.
Wie sonnengrüne Schmuckbänder
durchlaufen sie das Konglomerat.
Vor langer Zeit hat sich weiches Wasser tief
in die Felswände eingegraben.
In ewiger Gesetzmäßigkeit strömt Wasser ins Tal.

Stillhalten, nichts tun,
allein der Augenblick zählt!
Schatten und Licht malen ihre Bilder auf den Felsen.
In alten Sagen lebt der Drachen hier.
Und nun, wie hätte ich es ahnen können,
sonnt er sich wieder am Eingangsstein.

Welch` Glück, das fremdartige, schöne Tier
heute zu seh`n.
Doch wenig glühend liegt es da,
den müden Körper ganz eingerollt.
Ist dem Drachen die Zeit so kalt geworden?
Da kraule ich ein wenig die Schuppen
und wärme die Drachenseele auf.

Ute Hinkeldein
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
12.762
Renate Jung aus Erfurt | 05.05.2015 | 00:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige