Mein blaues Wunder am Blauen Wunder in Dresden

Dresden: Blaues Wunder | Elbflorenz, Pfingsten, Hitzeschock an der Elbe und das Blaue Wunder - eingeweiht 1893 - am Abend.

Pfingstmontag, 7.53 Uhr, Stille an der Elbe in Dresden, Entspannung an der Loschwitzer Brücke. Ich liebe das.

Dann kam dieses Kind und wollte Enten füttern! :)

Fluchtartig setzten sich vom entgegengesetzten Ufer Scharen von Enten, Wildgänsen, Schwänen und Tauben in Bewegung. Sie kamen genau auf mich zu. Wenige schwammen und trieben leicht ab. Dann zogen auch sie schnatternd an mir vorbei und stritten gemeinsam um Brötchenstücken. Die Ruhe war dahin. :)

Gift und Futterneid lagen in der Luft und im Wasser. Hitchcock hätte seine Freude gehabt. :)

Ich liebe Kinder am Morgen! Nächstes WE suche ich Ruhe an der Autobahn. :)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
12.760
Renate Jung aus Erfurt | 10.06.2014 | 22:51  
13.084
Eberhard :Dürselen aus Weimar | 11.06.2014 | 19:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige