Nachwuchs für Balkonien

Hach, ich kann die Früchte und Blüten ja jetzt schon riechen, wenn ich die kleinen Zwerge so in ihren Töpfen sehe. Nichts ist schöner, als das, was man beim Anpflanzen im letzten Jahr dazu gelernt hat, im neuen Jahr anzuwenden.

Zum ersten Mal benutze ich in diesem Jahr kleine Gewächshäuser für das Fensterbrett. Ich kann es jedem absolut ans Herz legen, egal, ob die Pflanzen auf den Balkon oder in den Garten sollen. In diesen kleinen vier Wänden wächst es sich gewaltig ! Die Zwerge fühlen sich in dem Klima wohl und sprießen schneller. Hierzu empfehle ich die biologisch abbaubaren Aufziehtöpfe, die man eigentlich überall bekommt, weil man sie ganz einfach mit den Pflänzchen in die Erde setzen kann. Wichtig bei Gewächshäusern ist, dass man darauf achten muss, dass sich keine Staunässe ansammelt, weil sonst Schimmel entsteht. Aber gerade ich als Vogelbesitzerin genieße auch den Vorteil, dass meine kleinen Hüpfer durch die Gewächshaushaube nicht in den Genuss kommen können, die Pflanze samt Wurzel aus dem Boden zu rupfen :))

Na, habt ihr eine Vermutung, was ich da alles anbaue ? ;-)
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
5.078
Joachim Kerst aus Erfurt | 27.03.2013 | 20:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige