Naturkundliche Führung zu den Schatzinseln des Thüringer Beckens

Wann? 06.06.2014 16:00 Uhr

Wo? Kippelhorn, Tiefthaler Weg, 99189 Tiefthal DE
Steppen-Salbeil (Salvia nemorosa) auf dem Kippelhorn von H. Baumbach
Tiefthal: Kippelhorn | Im Rahmen des EU-LIFE+ - Projekts „Erhaltung und Entwicklung der Steppenrasen Thüringens“ laden wir am 06.06.2014 zu einer naturkundlichen Führung zum Kippelhorn und Marolsberg im FFH-Gebiet „Trockenrasen nordwestlich von Erfurt“ ein.

Die Führung beginnt um 16:00 Uhr an der Einfahrt zum Tiefthaler Weg an der Straße zwischen Tiefthal und Friedrichsdorf.

Das Kippelhorn sowie der Marolsberg gehören, wie die nahegelegene Schwellenburg, zu einer Reihe von Gips-Keuper-Hügeln, die sich von der Fahner-Höhe bis nach Erfurt zum Roten Berg ziehen. Die Hügelkuppen ragen wie kleine Inseln aus der umgebenen Landschaft und beherbergen eine vielfältige Pflanzen- und Tierwelt. Durch die exponierte Lage und den besonderen Untergrund konnten sich wertvolle Steppen- und Trockenrasen entwickeln.

Während der Wanderung sind typische Pflanzen, wie der Steppen-Spitzkiel oder der Steppen-Salbei zu sehen. Im Übergang zu den angrenzenden Ackerflächen kann man zudem seltene Ackerwildkräuter, wie die Ackerhaftdolde finden.

Das Kippelhorn und der Marolsberg liegen im Fauna-Flora-Habitat- (FFH-) Gebiet „Trockenrasen nordwestlich Erfurt“ und ist seit 2009 Teil des von der Europäischen Union und des Landes Thüringen unterstützten Naturschutzprojekts „Erhaltung und Entwicklung der Steppenrasen
Thüringens“.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige