Wer piept denn da? „Stunde der Gartenvögel“ vom 8. bis 10. Mai

Jugendliche zur "Stunde der Gartenvögel". (Foto: NABU)

Was in Thüringen so alles piept, möchte der Naturschutzbund (NABU) Thüringen mit seiner alljährig stattfindenden Vogelzählaktion in Erfahrung bringen. Während der bundesweiten „Stunde der Gartenvögel“ vom 8. bis 10. Mai sind Naturfreunde in ganz Deutschland aufgerufen, eine Stunde lang die Vögel in ihrem Garten, vom Balkon aus oder im Park zu beobachten, zu zählen und für eine gemeinsame Auswertung zu melden.

Rund 43.000 Vogelfreunde hatten im vergangenen Jahr mitgemacht und insgesamt eine Million Vögel beobachtet und gemeldet. Neben der Freude an der Vogelbeobachtung stehen Tipps für die Praxis, Informationen zu heimischen Vogelarten und Gärten als Lebensraum im Mittelpunkt.

Die Daten, die aus der Aktion gewonnen werden, geben zum Beispiel auch Aufschluss über Zu- und Abnahmen von Vögeln im Siedlungsraum. „In diesem Jahr gilt unser Augenmerk vor allem den Mehl- und Rauchschwalben. Denn als Kulturfolger haben sich diese Schwalbenarten zwar an unsere Siedlungsräume angepasst, doch die Bestände gehen immer weiter zurück“, sagt Klaus Lieder, der Vorsitzende des Landesfachausschuss für Ornithologie im NABU Thüringen. Schwalben kann man schon mit einfachen Mitteln helfen. „Mit einer simplen Lehmpfütze, die zur Nestbauzeit von Mai bis Juni immer feucht gehalten wird, kann man schon einiges tun. Die Schwalben holen sich aus den Pfützen das dringend benötigte Nistmaterial für ihr Nest“, empfiehlt der Experte. Ein wichtiger Faktor um die Frühlingsboten zu unterstützten, ist die Duldung von Schwalbennestern an der Hausfassade. „Wer sich vom Kotschmutz belästigt fühlt, kann einfach ein 30 Zentimeter breites und 60 Zentimeter langes Brett unterhalb des Nestrandes anbringen.“ Wichtig ist, dass die Schwalben einen freien Anflug zu ihren Nestern haben. Es empfiehlt sich, die Kotbretter erst anzubringen, wenn die Jungen geschlüpft sind. Sonst kann es sein, dass die Schwalben die Nester nicht mehr annehmen.

Die Aktion „Stunde der Gartenvögel“ ist in Thüringen schon fast zur Tradition geworden. Im Freistaat beteiligen sich alljährlich etwa 2.500 Bürgerinnen und Bürger an dieser Vogelzählung. Große Vorkenntnisse außer dem Interesse an der Vogelwelt sind für die Teilnahme allerdings nicht nötig. Jeder kann einfach mitmachen.

Und so wird es gemacht: Von einem ruhigen Plätzchen aus wird von jeder Vogelart die höchste Anzahl notiert, die im Laufe einer Stunde gleichzeitig entdeckt werden kann. Die Beobachtungen können per Post, Telefon – kostenlose Rufnummer am 9. und 10. Mai, jeweils von 10 bis 18 Uhr: 0800-1157-115 – oder einfach im Internet unter www.NABU-Thueringen.de gemeldet werden.

Bei der „Stunde der Gartenvögel“ gibt es zahlreiche attraktive Preise zu gewinnen, darunter ein Trekkingrad, ein Fernglas, Nistkästen und Insektenhotels, Vogelbestimmungsbücher u.a.. Unter den Online-Teilnehmern werden zusätzlich 200 Vogel-Handyklingeltöne verlost. Teilnahmeschluss ist der 18. Mai 2015.

Wer mehr über die heimischen Gartenvögel erfahren möchte, findet auf der Internetseite des NABU Porträts der häufigsten Arten samt Gesangsaufnahmen, einen Online-Vogelführer und Tipps zum Vogelschutz im Garten.

Für kleine Vogelexperten hat die NAJU die „Schulstunde der Gartenvögel“ (4.-8. Mai) ins Leben gerufen. Dazu gehört ein buntes Aktionspaket, welches Zählkarten, Poster und ein Vogelbüchlein zum Selberbasteln beinhaltet. Im Begleitheft finden Gruppenleiter, Lehrer und Erzieher die Anleitung für eine Gartenvogel-Rallye mit spannenden Wissens- und Spielstationen, die mit wenig Aufwand überall im Freien durchgeführt werden können. Das Aktionspaket kann unter www.naju.de/sdg bestellt werden. Es gibt Anregungen, den Klassenraum zu verlassen und neue Lernorte wie den heimischen (Schul-) Garten zu entdecken. Eine Kombination der Gartenvogel-Rallye mit der Teilnahme an der „Stunde der Gartenvögel“ bietet sich an. Denn je mehr Menschen teilnehmen, desto aussagekräftiger wird das Ergebnis.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige