Wildniswochenende zur Hirschbrunft

Rast auf der Tour

Geht das überhaupt: Thüringer Wald und Wildnis?

Acht Leute zwischen 29 und 56 Jahren und Hund Aaron wollten es wissen. Vom 19. bis 21. September 2014 war der Thüringer Wald bei Neuhaus am Rennweg rund um die Hubertushütte ihr ganz persönliches Erlebniscamp. Bepackt mit Rucksack, Schlafsack und Isomatte wollten sie in, mit und von der Natur leben.
Tipps zum Feuer machen, Wasser finden und Nahrung aus der Natur erhielten sie dabei von Kirsten Limbecker und Kevin Hildebrandt vom ELAN e.V. aus Erfurt.

Und dann ging es auch schon ganz praktisch zur Sache: Lager aufbauen, Kräuter und Pilze sammeln, Kochen am offenen Feuer, Brotbacken, einer Orientierungsübung. Alle haben die drei Tage in der Stille des Waldes genossen und den Hirschen bei der Brunft zu lauschen war ein besonderes Erlebnis.

Der ELAN e.V. bietet zum Thema Wildnis verschiedenen Kurse und Seminare mit praktischen Anleitung und Tipps für das (Über-)Leben draußen oder auf Tour an. Weiter Informationen unter http://elanev.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige