Ansichtssache: Gnade vor Gesetz

Mein bester Freund ist ein Raubtier. Er hat 42 scharfe Zähne, einen ausgeprägten Jagdtrieb und keine Sprachkenntnisse. Seine Beißkraft dürfte ausreichen, mich und andere schwer zu verletzen. Er ist wie jeder Hund irgendwie noch ein bisschen Wolf. Ich hätte ihn lehren können: Beiße, wenn du unsicher bist und dich verteidigen willst. Ich lehrte ihn: Höre auf meine Kommandos und vertrau mir, begegne den Menschen freundlich. Ich lernte: Verliere den Hund nicht aus den Augen, er ist ein Raubtier, ein kommunikativ wehrloses Wesen in der Menschenwelt. Lehren und Lernen - nichtig. Als Bullterrier wäre er per Gesetz bald der letzte seiner Familie. Vor sechs Jahren aber war der liebe Gott gnädig! Mein Hund Ole wurde ein Golden Retriever.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige