Ansichtssache: Kampftag mit "Mister Bizeps"

Morgen ist Frauentag. Und in Weimar wird zur Abendparty „Mister Bizeps" gewählt. Malochende Muskelgebirge, schwitzende Schwielenschultern. Ich finde das super. Die Aktion zeigt: Es geht schon lange nicht mehr um die ritualisierte Huldigung einer geknechteten Randgruppe. Zu Recht. Frauen sind zwar noch immer nicht gleichberechtigt. Aber selbstbewusst. Sie brauchen keine Blümchen. Und schon gar keinen Kampftag für den Feminismus. Keine großen Reden. Und keine Aktionen, die am nächsten Tag vergessen sind. Solange Frauentag gefeiert wird, gibt es keine Gleichberechtigung. Die nämlich brauchen wir an 365 Tagen im Jahr. Im Übrigen: Auch für benachteiligte Männer.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige