Asylrecht gilt nicht für jedermann!

Entgegen der allgemeinen Ansicht zum Asylrecht ist nicht jeder, der irgendwo auf diesem Planeten verfolgt wird, automatisch in Deutschland asylberechtigt.

Schauen wir in unser Grundgesetz. Dort steht:

(1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.(2) 1Auf Absatz 1 kann sich nicht berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der
Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist,
in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der
Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und
Grundfreiheiten sichergestellt ist. [...]

Ein grundsätzliches "Wir nehmen alle" wäre ein falsches Signal an die in den Startlöchern stehenden Menschenmassen. Es sollte doch inzwischen auch dem weltoffenensten und vor naivem Humanismus glühenden Gutbürger aufgegangen sein, dass Deutschland zwar nicht Platz für alle hat, dennoch alle einlädt. Damit ruinieren wir unseren Staat und sind am Ende in wenigen Jahren
a) mit unserem eigenen wirtschaftlichen Leistungsvermögen am Ende
und
b) somit auch der Fähigkeit, wirklich Notleidenden etwas Gutes angedeihen zu lassen.

Aprops: Jeder "Hilfs-Dollar", der in Krisengebieten vor Ort eingesetzt wird, kann ca. 30mal mehr ausrichten, als der gleiche Geldwert in unserem Land.
Wenn es also wirklich um den Wunsch nach Hilfe für arme Menschen ginge, würde man den Hebel an ganz anderer Stelle ansetzen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige