Atomare Vernichtung - Angst - und Kraniche

Ein Brief der von ganzem Herzen engagierten Erfurter Friedenskämpferin, Ute Hinkeldein, erreichte mich heute. Erst jüngst erzählte sie mir über Naoko, eine Japanerin, deren Bekanntschaft sie machte und um deren Los nach dem Unglück von Fukushima sie sich sorgt. Nun hat Naoko ihr auf Utes sorgenvollen Brief an sie geantwortet und schenke Ute darin selbst gebastelte Papier-Kraniche. Naoko geht es gut, las ich jetzt – und einer dieser Kraniche war von Ute für mich weitergesandt.

Nach den Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki 1945 wollte das Mädel Sadako 1000 Kraniche falten. Dann werde sie gesund sein, ihre Leukämie besiegen.

Heute, nach den Ostermärschen, angesichts der vor uns sich auftürmenden Atomgefahr nach dem Unglück in Fukushima, sah ich nicht nur den kleinen bunten Papier-Kranich sondern auch all das, wovon ich als Kind hörte, als Familienvater durch Tschernobyl in Angst und Schrecken versetzt wurde und heute wohl gar nicht recht alle Konsequenzen von Fukushima erfasst habe.

So faltete ich – in diesen Gedanken versunken – gleich „meine Variante“ des Kranichs, wie ich sie als Kind im Gespräch mit meinem Vati über die Atombombenabwürfe in Japan erlernte.
Gerne falte ich diese weißen Kraniche noch heute, schenkte sie schon manchem Erwachsenen und gebe sie freilich am liebsten Kindern. Da „meine Kraniche“ die Flügel bewegen können, sehe ich oft in freudig erstaunte Gesichter.
Wo es passt, gebe ich den Eltern / Erwachsenen oft den Hinweis, wie ich diese Papier-Kraniche sehe.

Ein schmuckvoller japanischer Kranich und ein einfacher weißer Kranich – vielleicht können sie auch Ihr Herz gewinnen, für die Opfer atomaren Unglücks aber auch das Mitnehmen dieser Gedanken in die Zukunft, damit wir eine Zukunft behalten und nicht als „Der schweigende Stern“ (Titel eines DDR-Films) leblos durch das Weltall sausen.
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
9.688
Hannelore Grünler aus Artern | 27.04.2011 | 05:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige