Bürgerentscheid am Tag der Landtagswahl: Nesse-Apfelstädt entscheidet sich für Gleichberechtigung

Entscheidung für mehr Gerechtigkeit: Plakat in Nesse-Apfelstädt
Nesse-Apfelstädt: CDU |

Mit 54,49 Prozent votierten die Einwohnerinnen und Einwohner der ersten Thüringer Landgemeinde für die Gleichberechtigung aller Ortschaften. Sowohl Kornhochheim, als auch Kleinrettbach erhalten mit Hilfe des Bürgerwillens den Status einer eigenständigen Ortschaft und können somit, wie Ingersleben oder Apfelstädt, einen Ortschaftsbürgermeister und einen Ortschaftsrat wählen. Damit wird die Demokratie in der Landgemeinde nachhaltig gestärkt.

Ein breites Bündnis, bestehend aus der Bürgerinitiative „Gleiches Recht für alle Ortsteile in der Landgemeinde Nesse-Apfelstädt“, dem CDU Ortsverband Nesse-Apfelstädt, dem Ortsverband von Bündnis 90 / Die Grünen und zahlreichen weiteren Unterstützern hat zum Gelingen des ersten Bürgerentscheids in Nesse-Apfelstädt beigetragen.
Der Abstimmung vorausgegangen waren mehrere gleichlautende Anträge von CDU und Grünen im Gemeinderat, die aber ohne Erfolg blieben. Daraufhin formierte sich die Bürgerinitiative, die mit Unterstützung von "Mehr Demokratie e.V." Thüringen im Rahmen eines Bürgerbegehrens genügend Unterschriften sammeln konnte, so dass der Bürgerentscheid durchgeführt werden konnte.
Allen Unterstützern, Helfern und natürlich den Wählerinnen und Wählern sei dafür gedankt, dass sie durch ihren demokratischen Einsatz dem Wunsch nach mehr Gerechtigkeit zum Erfolg verholfen haben!

Vorläufiges Ergebnis des Bürgerentscheids

http://www.cdu-nesse-apfelstaedt.de
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.
Anzeige
Anzeige
Anzeige